SC BORSIGWALDE 1910 BERLIN Männerabteilung
SC BORSIGWALDE 1910 BERLIN              Männerabteilung

Links

 

16.Punktspiel  08.02.2020

SC BORSIGWALDE 1910 - FSV Spandauer Kickers         0:6

 

Wieder einmal sagten wir das Spiel gegen den Meister ab.

SpaKi scheint langsam unser Lieblings-Absage-Gegner zu werden.

Wäre lustig,wenn´s nicht traurig wäre!

Gegen den mit Ex-Bundesliga-und Oberliga Spieler gespickten Dauermeister trauen wir uns anscheinend nicht viel zu.

Wieder einmal bekommen wir,durch Verletzungen und andere Wehwehchen, keine konkurrenzfähige Truppe zusammen.

 

 

 

15.Punktspiel  29.02.2020

SD Croatia Berlin - SC BORSIGWALDE 1910           4:2(1:0)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

CHRISTIAN SEEGER---STIEVEN ELTNER---HORST THOMS---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

STEFFEN RENHART---SVEN SEYDEL---DIMITRI KAYENBERG---ANDRZEJ FEDDER---SVEN BUCHHOLZ

Sturm

MATIAS PAEZ NAVARRO

Bank

SIMON WINKELSESSER---DANIEL RAKETTE---VASILY PECHENEV---CHRISTIAN CONRAD

Tore

1:1 Buchi 51.min., 2:4 Buchi 90.min.,

 

 

 

14.Punktspiel  23.02.2020

SC BORSIGWALDE 1910 - SV Stern Britz 89           5:1(2:0)

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

KEVIN CYMANDER---SEBASTIAN PFAU---STIEVEN ELTNER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

KEVIN BLUME---HORST THOMS---TRISTAN KERNEKEWISCH---ANDRZEJ FEDDER---SVEN BUCHHOLZ

Sturm

MATIAS OLIVER PAEZ NAVARRO

Bank

CHRISTIAN SEEGER---DIMITRI KAYENBERG---VASILY PECHENEV---SVEN SEYDEL---MARKUS FRÜHBUSS

Tore

1:0-4:0 Matias 2.,8.,60.,64.min.,5:1 Stieven 86.min.,

 

Kleiner Befreiungsschlag für unsere Mannschaft.

Mit dem klaren Sieg heute ließen wir die Abstiegsränge hinter uns.

Besonders Matias hatte heute die Töppen richtig geschnürt.

Nach 8 Minuten hatte er schon mal die Hälfte seines Viererpakts erledigt.

Das spielte uns natürlich in die Karten.

Blitzstart im Abstiegsduell.

Als Voigte dann auch noch einen Strafstoß hielt,konnte kaum noch etwas passieren.Nach einer Stunde legte Matias noch zweimal nach.Der Anschlußtreffer 7 Minuten vor Schluß wurde schnell abgeschüttelt.

Stieven trug sich dann mit dem Endstand noch in die Torschützenliste ein.

Am Ende war man froh so stark in die Rückrunde gestartet zu sein.

Die kommenden vier Spiele werden hart genug.

Erst müssen wir zum Tabellendritten Croatia,dann kommt Meister Spaki.

Auch die beiden Spiele danach gegen den 4. und 5. der Tabelle werden nicht einfacher.

Mit dem sicheren Erfolg heute haben wir vielleicht so viel Selbstvertrauen getankt um den einen oder anderen Überraschungspunkt aus den 4 Spielen zu holen.

 

 

 

Nachholspieltag 6.Punktspiel

SC BORSIGWALDE 1910 - 1.FC Traber Mariendorf    4:2(3:0)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

CHRISTIAN SEEGER---MARIAN STEINHÄUSER---HORST THOMS---ANDREAS GEWERT

Mittelfeld

KEVIN CYMANDER---MUHAMMET YILDIRIM---SVEN SEYDEL---ANDRZEJ FEDDER

Strum

DANIEL RAKETTE---MATIAS OLIVER PAEZ NAVARRO

Bank

MICHAEL STEINKRAUS(ab 46.min.f.Kevin)---GREGOR HÄUSGEN(ab 85.min.f.Daniel)---MARKUS FRÜHBUSS---STEVEN SCHÖNKNECHT(ab 61.min.f.Steini,Mi.)

Tore

1:0 Daniel 4.min., 2:0 Matias 16.min., 3:0 Andrzej 19.min., 4:2 Andrzej 84.min.,

 

Lebenswichtiger Dreier!

Heute war unsere Truppe in einer Top-Verfassung.

Man war sich der schwierigen Situation klar.

Trotz wieder einmal vieler Ausfälle,waren wir von Anfang an bissig.

So konnte uns Daniel schon in der 4.Minute in Führung bringen.

Ein gut abgetropfter Kopfball landete im langen Eck.

Aber wir wollten noch mehr und erspielten uns weitere Torchancen.

Es waren noch keine 20 Minuten gespiel,da hatten wir auch schon auf 3:0 nachgelegt.

Wir waren fast in einem Spielrausch.

Traber konnte meist nur hinterher schauen.

Bis zur Pause waren wir weiter die aktivere Mannschaft und hätten auch noch nachlegen können.

Das taten wir leider nicht,und so wurde es im zweiten Durchang noch ein schönes Zitterspiel.

Kaum ging es nach der Pause weiter,lag die Kugel schon in unserem Netz.

Einmal unachtsam im eigenen Strafraum und schon klingelte es.

Davon erholten wir uns erstmal nicht.

Das nutzten die Gäste dann auch 4 Minuten später prompt zum 2:3 Anschlußtreffer.

Jetzt kamen wir mächtig ins schwimmen und Voigte rettete einige Male im letzten Moment.

Da konten wir uns bei unserem Keeper bedanken,daß der Gast nicht den Ausgleich erzielen konnte.

Je länger das Spiel jetzt lief,desto mehr kämpften wir uns wieder hinein.

Sven,Andrzej und Matias legten ein Laufpensum vom Feinsten hin.

Das war ein ewiges Hin und Her.

Da wurden Bälle zurückerobert und Angriffe gestartet.

Unsere Mannschaftliche Geschlossenheit legte jetzt den Grundstein für einen Sieg.

6 Minuten vor dem Abpfiff machte Andrzej den Deckel drauf.

Einmal ging Steini mit nach vorne und schon legte er unserem Doppel-Torschützen den Ball in den Lauf,wobei Daniel,der im Abseits stand,klugerweise seinen Lauf zum Ball abbrach.

Andrzej machte den Ball dann, im Stile eines abgezockten Spielers,ein.

Danach kam Traber nicht mehr zurück und wir schaukelten die Party über die Zeit.

Großes Durchatmen nach dem Abpfiff.

Damit bleibt die Abstiegszone schön dicht beisammen.

Das wird eine interessante Rückrunde.

Zum Start am 23.02.20 erwarten wir den direkten Konkurrenten Stern Britz.

Im Hinspiel gab es ein 3:3.

 

 

 

13.Punktspiel  08.12.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - Adlershofer BC          2:3(1:1)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

KEVIN CYMANDER---MARIAN STEINHÄUSER---STIEVEN ELTNER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

TIM GREIFFENDORF---STEFFEN RENHART---MUHAMMET YILDIRIM---TRISTAN KERNEKEWISCH---ANDRZEJ FEDDER

Sturm

MATIAS OLIVER PAEZ NAVARRO

Bank

CHRISTIAN SEEGER(ab 71.min.f.Benny)---HORST THOMS(ab 27.min.f.Steffen)---SVEN SEYDEL(ab 71.mni.f.Kevin)---PAUL LEHMANN(ab 57.min.f.Stieven)---SVEN BUCHHOLZ

Tore

1:1 Matias 2.min., 2:1 Tim 51.min.,

 

Auch das zweite wichtige Duell um den Abstiegskampf wurde nicht gewonnen.

Heute waren drei Punkte überlebenswichtig.

Die frühe Führung der Gäste konterten wir durch Matias fast im Gegenzug.

Danach wurde es ein munteres Spielchen.

Leider mußte Steffen schon nach knapp einer halben Stunde ausgewechselt werden.

Erste Diagnose:Schulter ausgerenkt.

Nun hast man ja vor vielen Jahren schon mal bei Leathel Weapon gesehen wie sich Martin Riggs seine Schulter wieder einrenkt...bei Steffen klappte das leider nicht und so ging es ab ins Krankenhaus.

Wir alle wünschen ihm schnelle Genesung.

Beide Mannschaften wußten um die Wichtigkeit dieser Partie.

So wurde erstmal auf Defensive gesetzt,mit dem einen oder anderen schönen Spielzug.

Tore kamen dabei bis zur Pause nicht heraus.

In den zweiten Durchgang starteten wir dynamisch und konnten durch einen Strafstoß von Tim mit 2:1 in Führung gehen.

Das weckte die Gäste auf und sie drängten auf den Ausgleich.

Der kam dann auch schnell,aber leider auch der Führungstreffer hinterher.

2:3 nach gut einer Stunde,also noch genügend Zeit das Spiel zu drehen.

In der Folge zeigten die Adlershofer den einen Punkt mehr Biss,was ihnen am Ende drei wichtige Punkte sicherte.

Aber noch ist nicht alles verloren.

Die abstiegsbedrohten Mannschaften stehen immer noch kuschelig eng beieinander.

Zum letzten Hinrundenspiel erwarten wir nun am kommenden Sonntag Traber Mariendorf.

Da noch mal alle Kräfte sammeln und einen Überraschungserfolg holen.

 

 

 

12.Punktspiel  01.12.2019

SV Stern Britz 89 - SC BORSIGWALDE 1910   3:3(1:1)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

ANDREAS GEWERT---KEVIN CYMANDER---CHRISTIAN SEEGER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

STEFFEN RENHART---BENJAMIN PFAU---ANDRZEJ FEDDER---SVEN BUCHHOLZ

Stur

MATIAS PAEZ NAVARRO---STIEVEN ELTNER

Bank

DANIEL RAKETTE---MARKUS FRÜHBUSS---SVEN SEYDEL

Tore

1:0 Steffen 30.min., 2:1 Sven 62.min., 3:3 Matias 85.min.,

 

Abstiegskampf in Britz.

Beide Mannschaften wußten um die Wichtigkeit dieses Spiels.

3 Punkte wären für jede Mannschaft Gold wert gewesen.

Am Ende teilte man sich die Punkte.

Für uns sehr ärgerlich,weil die Gegentore wieder typisch Senioren waren.

Wir starteten gut in die Partie.

Leichte Überlegenheit und nach einer halben Stunde das 1:0 durch Steffen.

Leider verletzte sich Ben nach einem Zusammenprall unjd mußte ausgewechselt werden.

Trotzdem waren wir defensiv stark und ließen wenige Torchancen der Gastgeber zu.

Und wenn was durchkam war Voigte da.

Das erste ärgerliche Tor fingen wir uns in der Nachspielzeit der 1.Hälfte.

Das Spiel wurde danach gar nicht mehr angepfiffen.

Im zweiten Durchgang ging das Spiel dann richtig los.

Torchancen auf beiden Seiten.

Nach einer guten halben Stunde bekam Sven einen Aufsetzer vor die Füße und fackelte nicht lange um die Kugel in den Winkel zu donnern.

Das wird er wohl nie wieder schaffen,aber das Ding war sehenswert.

Kaum waren die Jubelarien verstimmt lag der Ball wieder in unserem Tor.

Lange konnten wir uns nicht an Seydels Knaller freuen.

Und es kam noch dicker.

Eine Viertelstunde vor Schluß schossen sich die Sterne das erste Mal in Führung.

Das Spiel auf tiefem Rasen hatte zwar viel Kraft gekostet,aber die Mannschaft zog noch einmal an.

Gerade auch Matias legte Kilometer um Kilometer zurück.

Fünf Minuten vor Schluß belohnte er sich für seine starke Partie selbst und machte den Ausgleich.

Damit hatten beide Teams ihr Pulver verschossen.

Und so teilt man sich die Punkte.

Groß gebracht hat es keinem etwas.

Am kommenden Sonntag kommt der nächste Kontrahent im Abstiegskampf.

Dann erwarten wir den Aufsteiger aus Adlershof.

Und wieder geht es nur um 3 Punkte.

 

 

 

 

11.Punktspiel  24.11.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - SD Croatia Berlin         2:4(0:1)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

KEVIN CYMANDER---STIEVEN ELTNER---HORSTTHOMS---CHRISTIAN SEEGER

Mittelfeld

PAUL LEHMANN---MARKUS FRÜHBUSS---TRISTAN KERNEKEWISCH---ANDRZEJ FEDDER---ANDREAS GEWERT

Sturm

SVEN BUCHHOLZ

Bank

STEFFEN RENHART(ab 68.min.f.Paul)---BENJAMIN KERBER(ab 46.min.f.Markus)---SVEN SEYDEL(ab 46.min.f.Locke)---ALAA EDDIN ALIDELBI(ab 70.min.f.Tristan)---MATIAS OLIVER PAEZ NAVARRO(ab 68.min.f.Hotte)

Tore

1:3 Steffen 72.min., 2:4 Matias 84.min.,

 

Eine total unnötige Niederlage für unser Team.

Wer 6 Großchancen,wobei das Groß groß geschrieben werden muss,versiebt,mus sich nicht wundern,wenn man solch ein Spiel verliert.

Sicherlich hatte der Gast die besseren technischen Möglichkeiten und spielte sich immer wieder gekonnt in unsere Hälfte,aber wir hatten die großen Torchancen.

Aber Effektivität war heute das Zauberwort.

Und da war der Gast eben kaltschnäuziger.

Und damit stehen wir wieder ohne Punkte da.

Am kommenden Sonntag gibt es jetzt einen Abstiegskracher gegen Stern Britz.

Da müssen 3 Punkte her,um den direkten Konkurrenten wieder zu überholen.

Dafür brauchen wir dann aber vor dem Tor Nerven wie Drahtseile!

 

 

 

10.Punktspiel  10.11.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - Hertha BSC               1:5(0:2)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---MARIAN STEINHÄUSER---CHRISTIAN SEEGER---HORST THOMS

Mittelfeld

STEVEN SCHÖNKNECHT---BENJAMIN PFAU---MATIAS OLIVER PAEZ NAVARRO---ANDRZEJ FEDDER---SVEN BUCHHOLZ

Sturm

STIEVEN ELTNER

Bank

ANDREAS GEWERT---MARKUS FRÜHBUS(ab 62.min.f.Steven)---ALAA EDDIN ALIDELBI(ab 62.mni.f.Hotte)

Tor

1:3 Stieven 71.min.,

 

 

 

9.Punktspiel  02.11.2019

VFB Fortuna Biesdorf - SC BORSIGWALDE 1910    4:4(2:2)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---MARIAN STEINHÄUSER---CHRISTIAN SEEGER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

PAUL LEHMANN---BENJAMIN PFAU---TRISTAN KERNEKEWISCH---SVEN BUCHHOLZ---ANDREAS GEWERT

Sturm

STIEVEN ELTNER

Bank

DIMITRI KAYENBERG---ANDRZEJ FEDDER

Tore

1:1 Stieven 30.min., 2:1 Andrzej 39.min., 3:2 Buchi 52.min., 4:3 Stieven 82.min.,

 

Ärgerlicher Punktverlust.

Dreimal gingen wir in Führung,mußten dann aber in der 5.Minute der Nachspielzeit doch noch den Ausgleich schlucken.

Schade,aber wir zeigten eine starke Partie.

 

 

 

8.Punktspiel  20.10.2019

FSV Spandauer Kickers - SC BORSIGWALDE 1910  8:0

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

KEVIN CYMANDER---SEBASTIAN PFAU---MARIAN STEINHÄUSER

Mittelfeld

STEFFEN RENHART---SVEN SEYDEL---HORST THOMS---TRISTAN KERNEKEWISCH---CHRISTIAN SEEGER---SVEN BUCHHOLZ

Sturm

PAUL LEHMANN

Bank

BÜLENT KUS

 

Man fuhr zum,mit Ex-Profis gespickten Berliner Meister, und hatte keine Hoffnung auf einen Punktgewinn.

Deshalb stellte man vorher schon 4 Stammspieler für die Ü40 ab,was sich im Endeffekt als fatalen Fehler herausstellte.

Ein  Ersatzmann auf der Bank und 11 tapfere Recken auf dem Spielfeld.

Wir starteten auch konzentriert,machten die Räume eng und hielten in der Defensive den Angriffen der Spandauer stand.

Trotz des schnellen 0:1 durch Benjamin Köhler in der 10.Minute,aus stark abseitsverdächtiger Position,brauchten die Gastgeber bis zur 30 Minuten für das zweite Tor.

Kurz darauf hatten wir,nach einer Verletzung von Steffen,unser Auswechselkontingent schon erschöpft.

Als auch noch Sven Seydel verletzt den Platz verlassen mußte,brachen alle Dämme.

Im 2-Minuten Takt schossen uns die Hausherren ab.

Zur Pause stand ein 0:8 auf der Tafel.

Nachdem dann auch noch Buchi über muskuläre Probleme klagte,baten wir den Schiedsrichter das Spiel abzubrechen.

Das tat er dann auch.

So hatten wir eine 45 minütige Konditionseinheit.

Jetzt kann man nur hoffen,daß alle angeschlagenen Spieler für das Kellerduell am kommenden Sonntag gegen Adlershof wieder fit werden.

 

 

7.Punktspiel  05.01.2019

SFC Stern 1900 - SC BORSIGWALDE 1910        5:0(3:0)

 

Aufstellung

Tor

KAY GAREIS

Abwehr

KEVIN CYMANDER---CHRISTIAN SEEGER---MARIAN STEINHÄUSER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

SVEN BUCHHOLZ---MUHAMMET YILDIRIM---ANDRZEJ FEDDER---TRISTAN KERNEKEWISCH---ANDREAS GEWERT

Sturm

STIEVEN ELTNER

Bank

STEFFEN RENHART---BENJAMIN PFAU---BÜLENT KUS---SVEN SEYDEL---SIMON WINKELSESSER

 

Dieses Spiel war schon zur Pause entschieden.

Nachdem die Gastgeber schon nach einer halben Stunde mit 3:0 führten,

war diese Partie eigentlich schon durch.

Wir ließen heute die Durchschlagskraft vermissen und waren defensiv auch nicht unbedingt sattelfest.

Im zweiten Durchgang spielten wir dann endlich mit,aber Stern machte die Tore.

So wurde es am Ende ein deutliches Ergebnis.

 

 

 

6.Punktspiel  29.09.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - 1.Traber FC Mariendorf

 

Das Spiel wurde auf Wunsch des Gastes verlegt.

Neuer Termin ist der 8.12.

 

 

 

5.Punktspiel  22.09.2019

TSV Rudow 88 - SC BORSIGWALDE 1910     5:3(3:1)

 

Aufstellung

Tor

KAY GAREIS

Abwehr

KEVIN CYMANDER---HORST THOMS---MARIAN STEINHÄUSER---CHRISTIAN SEEGER

Mittelfeld

STEVEN SCHÖNKNECHT---ANDRZEJ FEDDER---BENJAMIN PFAU---TRISTAN KERNEKEWISCH---SVEN BUCHHOLZ

Sturm

STIEVEN ELTNER

Bank

BÜLENT KUS(ab 25.min.f.Hotte)---DIMITRI KAYENBERG(ab 46.min.f.Stieven)---KEVIN BLUME---PAUL LEHMANN(ab 29.min.f.Locke)---SVEN TERSTEEGEN(ab 46.min.f.Ben)

Tore

1:0 Stieven 20.min.,2:4 Buchi 68.min., 3:5 Dimi 90.min.,

 

 

Ärgerliche Niederlage gegen einen,in dieser Saison stark aufspielenden, TSV Rudow.

Wir starteten stark in die Partie und man merkte der Mannschaft an,daß sie die drei Punkte mit nach Borsigwalde nehmen wollte.

Nach 20 Minuten brachte uns Stieven mit 1:0 in Führung und die Sache sah sehr gut aus.

Nach einer halben Stunde kam dann aber leider ein Einbruch und die Gastgeber konnte sich bis zur Pause mit 3:1 in Führung schießen.

Nach 54 Minuten war die Partie dann mit dem 1:4 entschieden.

Buchi konnte uns zwar mit einem Strafstoß wieder etwas heranbringen,aber die Antwort der Gastgeber kam dann 3 Minuten vor dem Spielende.

In der Schlußminute konnte Dimi zwar wieder verkürzen,aber das Spiel war da schon längst entschieden.

Am kommenden Wochenende erwarten wir den 1.FC Traber Mariendorf.

Der Gast ist auch noch nicht richtig im Tritt.

Hoffentlich bauen wir sie nicht auf,sondern holen die nächsten drei Punkte.

 

 

 

4.Punktspiel  15.09.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - TSV Mariendorf 1897         4:3(2:0)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

KEVIN CYMANDER---MARIAN STEINHÄUSER---HORST THOMS---TIM GREIFFENDORF

Mittelfeld

STEVEN SCHÖNKNECHT---SVEN SEYDEL---MUHAMMET YILDIRIM---SVEN BUCHHOLZ---ANDREAS GEWERT

Sturm

PAUL LEHMANN

Bank

TRISTAN KERNEKEWISCH---STIEVEN ELTNER---BENJAMIN KERBER---CHRISTIAN SEEGER---KEVIN BLUME---BÜLENT KUS---ANDRZEJ FEDDER

Tore

1:0 Buchi 26.min., 2:0 Sven 45.min+3, 2:1 Spahic 52.min., 2:2 Himmer 58.min., 2:3 Spahic 62.min., 3:3 Tim 90.min.+3, 4:3 Andi 90.min.+6

 

Herzschlagfinale im Kellerduell.

Heute mußten die drei Punkte unbedingt in der Tietzarena bleiben.

Und unsere Mannschaft begann stark.

Gute Angriffe auf das Gästetor brachten uns schon in der Anfangsphase einige gute Torchancen.

Zwischendrin ein Pfostenschuß der Gäste.

Nach knapp einer halben Stunde die verdiente Führung für unsere Jungs.

Buchi bekam den Ball im Strafraum und legte ihn sich seelenruhig nochmal vor.

Dann nagelte er die Pille ins Netz.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte dann die Sensation...

Kopfballtor von Sven Seydel.

Davon kann er noch seinen Enkeln erzählen!

Die 2.Hälfte begann weniger witzig.

Innerhalb von 17 Minuten drehte der Gast die Partie.

Unglaublich...drei Standarsituationen sorgten für die Führung der Mariendorfer.

Nun schienen uns die Felle wegzuschwimmen.

Ein sicher geglaubter Sieg war in weiter Ferne.

Aber wir standen wieder auf.

Lange Zeit wollten wir den Ausgleich zu ungestüm erreichen.

Aber in der Nachspielzeit waren wir da.

Erst köpfte Tim eine Flanke von Kevin ein,dann erzielte Andi den vielumjubelten Siegtreffer.

96 Minuten gespielt,4:3 für uns.

Und nur noch wenige Sekunden zu spielen.

Dann war es soweit.

Drei hart erkämpfte Punkte blieben in unseren Händen.

Damit machten wir gleich einen Riesensatz vom Vorletzten auf den 8.Tabellenplatz

Ein klein wenig Luft im Abstiegskampf.

Am kommenden Sonntag geht es nach Rudow.

Mit einem Sieg ziehen wir punktemäßig gleichauf.

 

 

 

 

 

1.Pokalspiel  07.09.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - 1.Traber FC Mariendorf        3:4(1:3)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

ANDREAS GEWERT---TIM GREIFFENDORF---SVEN SEYDEL---PAUL LEHMANN

Mittelfled

SVEN BUCHHOLZ---BENJAMIN PFAU---KEVIN BLUME---BENJAMIN KERBER

Strum

ANDRZEJ FEDDER---STIEVEN ELTNER

Bank

DIRK SCHÄNING(ab 74.min.f.Ben)---CHRISTIAN SEEGER(ab 46.min.f.Dörte)---SIMON WINKELSESSER

Tore

1:2 Tim 28.min., 2:3 Paul 56.min., 3:4 Buchi 80.min.,

 

Und wieder ist unser Pokal Intermezzo früh gestoppt worden.

Gegen unseren Verbandsliga Konkurenten kamen wir schlecht ins Spiel.

Trabers Mittelstürmer Stingl war,trotz Manndeckung, nicht auszuschalten und erzielte zur 3:1 Führung alle drei Treffer.

Zwischenzeitlich konnte Tim,nach klasse Freistoß von Buchi,auf 1:2 verkürzen.

Das hielt aber nur 3 Minuten.

Im ersten Durchgang versuchten wir auch viel zu oft den Traumpass in die Spitze zu spielen,was regelmäbig misslang.

So kamen die Gäste immer wieder zu einfachen Ballgewinnen und bei uns kam kaum Spielfluß auf.

Im zweiten Durchgang besannen wir uns dann auf unsere Tugenden und spielten sichere Bälle aus der Abwehr heraus in die Spitze,wo wir jetzt auch zu der einen oder anderen Torchance kamen.

Eine davon nutze Paul mit einen schönen Kracher aus 14 Meter,halbrechter Position.

Mit seinem Knaller ins kurze Eck überraschte er Trabers Keeper.

Jetzt war es für 15 Minuten ein offener Schlagabtausch.

Beide Torhüter konnten sich mehrfach auszeichnen.

In der 71.Minute entschieden die Gäste mit einem Glücksschuß aus 20 Meter in den Winkel die Partie.

Nach 80 Minuten kamen wir zwar durch einen verwandelten Handelfmeter von Buchi wieder auf ein Tor heran,aber für mehr reichte die Kraft nicht.

So sind wir wieder einmal frühzeitig aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden.

Scheint irgendwie nicht unser Ding zu sein.

Vorteil:wir können uns nun ganz auf den Abstiegskampf konzentrieren.

 

 

 

3.Punktspiel  01.09.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - FC Internationale     1:3(0:2)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

CHRISTIAN SEEGER---KEVIN CYMANDER---HORST THOMS---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

SVEN BUCHHOLZ---KEVIN BLUME---ANDRZEJ FEDDER---SVEN SEYDEL---ANDREAS GEWERT

Sturm

STIEVEN ELTNER

Bank

MARCO GEHRMANN---MARIAN STEINHÄUSER---STEFFEN RENHART---DENNIS GLAMANN---PAUL LEHMANN

Tore

1:3 Stieven 67.min.,

 

Auch diese Saison wird es wieder hart.

Bittere 1:3 Niederlage gegen ein Mannschaft die nicht unbedingt besser war.

Wir wurden kalt erwischt.

Nach 17 Minuten stand es schon 0:2.

Diesem Rückstand liefen wir bis zur 59.Minute hinterher...dann fiel das 0:3.

Damit war die Partie schon entschieden.

Inter stand defensiv sehr kompakt und die Chancen die wir uns erspielten wurden ,bis auf den Anschlußtreffer von Stieven,allesamt vergeben.

Damit hängen wir erstmal wieder im Abstiegsstrudel fest.

Kommende Woche ist Pokal.

Wir spielen schon am Samstag.

Um 17 Uhr ist der 1.FC Traber Mariendorf zu Gast.

Vielleicht klappt es ja dann besser.

 

 

 

2.Punktspiel  25.08.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - Grünauer BC 1917     3:3(1:3)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

CHRISTIAN SEEGER---STEVEN SCHÖNKNECHT---KEVIN CYMANDER---DENNIS GLAMANN

Mittelfeld

KEVIN BLUME---BENJAMIN PFAU---DIMITRI KAYENBERG---ANDRZEJ FEDDER---ANDREAS GEWERT

Sturm

SVEN TERSTEEGEN

Bank

TIM GREIFFENDORF(ab 27.min.f.Locke)---STIEVEN ELTNER(ab 35.min.f.Andrzej)---MARIAN STEINHÄUSER(ab 30.min.f.Ben)---MARKUS FRÜBUSS(ab 55.min.f.Kevin)---STEFFEN RENHART(ab 57.min.f.Dennis)---MARCO GEHRMANN

Tore

1:2 Tim 41.min., 2:3 Stieven 47.min., 3:3 Steini 73.min.,

 

Der erste Punkt ist da.

Aber es war ein hartes Stück Arbeit gegen den Aufsteiger.

Die Gäste hatten den besseren Start und gingen schon in der 4.Spielminute in Führung.

Nach einer knappen halben Stunde dann ein Geschenk unsererseits,als Steven das 2:0 für Grünau erzielte.

Spätestens da wußten wir,heute müssen wir über unsere Grenzen gehen.

Und das taten wir dann auch.

Tim konnte kurz vor der Pause mit einem Strafstoß den Anschlußtreffer erzielen,was der Gegner noch vor dem Wechsel mit dem 1:3 konterte.

Dumm gelaufen so kurz vor dem Pausenpfiff.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff gelang Stieven der Anschlußtreffer und von nun an ging die Aufholjagd los.

In der 73.Minute erneuter Strafstoß für uns.

Steini behielt die Nerven uns erzielte den Ausgleich.

Aufholjagd beendet.

Mehr war aber nicht drin.

So mußten wir uns mit einem hart erkämpften Punkt begnügen.

Am kommenden Sonntag haben wir Internationale zu Gast.

 

 

 

 

1.Punktspiel  18.08.2019

BSV Al Dersimspor - SC BORSIGWALDE 1910           6:2(3:1)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

CHRISTIAN SEEGER---STEVEN SCHÖNKNECHT---PAUL LEHMANN---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

KEVIN BLUME---SVEN SEYDEL---DIMITRI KAYENBERG---BENJAMIN PFAUANDREAS GEWERT

Sturm

ANDRZEJ FEDDER

Bank

HORST THOMS(ab 31.min.f.Kevin)---STEFFEN RENHART(ab 22.min.f.Dörte)---MARKUS FRÜHBUSS(ab 37.min.f.Sven)---MARCO GEHRMANN

Tore

1:0 Kevin 16.min., 2:5 Kevin 83.min.,

 

Da haben wir uns unsere obligatorische Klatsche bei Al Dersimspor abgeholt.

Dabei begann alles so gut.

Nach Foul an Dimi griff sich Neuzugang Kevin die Kugel und machte das 1:0 durch einen Strafstoß.

Die Freude dauerte gerade mal 2 Minuten,dann konnten die Gastgeber ausgleichen.

Bis zur Pause zogen sie auf 3:1 davon.

Als in der 48.Minute dann auch noch da schnelle 1:4 fiel,war die Partie für uns gelaufen.

Am Ende mußte man feststellen,daß wir uns gerade bei den Standards des Gegners schlecht anstellten und fünf Gegentore dadurch einfingen.

Daran muss jetzt schnellstens gearbeitet werden.


 

   
 

1.Punktspiel  26.08.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - FC Brandenburg 03         4:1(1:0)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---STIEVEN ELTNER---MARIAN STEINHÄUSER---BENJAMIN KERBER

Mittelfled

PETER GRZESCHIK---BENJAMIN PFAU---SVEN BUCHHOLZ---TRISTAN KERNEKEWISCH---ANDREAS GEWERT

Sturm

MATTEO GÄRTNER

Bank

MARTIN KUHN(ab 63.min.f.Stieven)---DIMITRI KAYENBERG(56.min.f.Peter)---VASILY PECHENEV(ab 85.min.f.Flo)---SVEN SEYDEL(70.min.f.Ben)---SEBASTIAN PFAU(ab 71.min.f.Tristan)---MICHAEL KEISER

Tore

1:0 Tim 21.min., 2:0 Flo 60.min.,3:0 Buchi 67.min.,4:0 Dörte 68.min.,4:1 Benni Kerber(ET);

 

Was für ein Verbandsliga-Einstand.

Der letztjährige Pokalsieger hatte zum Ende der letzten Saison einige wichtige Spieler verloren und wußte nicht genau wo sie stehen.

Wir zeigten ihnen heute wo WIR stehen.

Unsere Mannschaft begann hochkonzentriert und steigerte sich im Laufe des Spiels noch.

Schon in der ersten Hälfte waren wir die bessere Mannschaft und gingen in der 21.Minute durch Tim´s Kopfball verdient in Führung.

Danach ließen wir bis zur Pause noch einige große Torchancen liegen,so das sich Brandenburg über einen 0:1 Pausenstand nicht beschweren konnte.

Nach einer Stunde legten wir nochmal den Turbo ein und machten innerhalb von acht Minuten drei Tore.

Damit war die Partie schon lange vor dem Abpfiff entschieden.

Unser Capitano Benni Kerber ließ es sich dann aber nicht nehmen,seinem Keeper noch ein "Überraschungs-Ei" ins Körbchen zu legen.

So sorgte er für den Anschlußtreffer für die Gäste.

Mit den Gedanken des sicheren Sieges ließen wir in der Schlußphase noch das ein oder andere Mal eine gewisse Konzentration vermissen und Brandenburg kam dadurch zu zwei-drei guten Gelegenheiten.

Aber unsere vielbeinige Abwehr konnte die Angriffe meist schon vor unserem Tor stoppen.

Starker Einstand unserer Neuzugänge Buchi und Steini.

So kann es weitergehen.

Am kommenden Samstag geht es nun nach Biesdorf.

Jetzt heißt es das 4:1 zu bestätigen.

 

2.Punktspiel  01.09.2018

Fortuna Biesdorf - SC BORSIGWALDE 1910    5:2(3:1)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---STIEVEN ELTNER---MARIAN STEINHÄUSER---MARTIN KUHN

Mittelfeld

STIEVEN SCHÖNKNECHT---BENJAMIN PFAU---TRISTAN KERNEKEWISCH---SVEN BUCHHOLZ---ANDREAS GEWERT

Sturm

MATTEO GÄRTNER

Bank

MARCO GEHRMANN---DENNIS GLAMANN( ab 46.min.f.Dörte)---SVEN SEYDEL(ab 75.min.f.Ben)---ALAA EDDIN ALIDELBI(ab 73.min.f.Schöni)

Tore

0:1 Beider 4.min., 0:2 Gontcharenko 18.min., 1:2 Stieven E. 25.min., 1:3 Pichkur 28.min., 1:4 Pichkur 47.min.,1:5 Beider 78.min., 2:5 Sven B. 82.min.,

 

Nach dem starken Auftakt im ersten Punktspiel letzte Woche sind wir heute auf den Boden der Tatsachen zurück geholt worden.

Und wir halfen kräftig mit.

Nicht nur das wir bei vier der fünf Gegentore kräftig mithalfen,wir waren ausßerdem noch sehr fahrlässig mit den eigenen Chancen.

Und so sieht das Ergebnis am Ende deutlicher aus als es der Spielverlauf hergab.

Wir sollten schnell lernen das in der Verbandsliga fast jeder Fehler bestraft wird und die Torchancen genutzt werden müssen.

Am kommenden Freitag geht es schon weiter.

Dann müssen wir zu Conco im Pokal.

 

1.Pokalrunde  07.09.2018

Wittenauer SC Concordia - SC BORSIGWALDE 1910   2:1(1:1)

 

Aufstellung

Tor

KAY GAREIS

Abwehr

DENNIS GLAMANN---MARTIN KUHN---STIEVEN ELTNER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

MATTEO GÄRTNER---TRISTAN KERNEKEWISCH---SVEN SEYDEL---SVEN BUCHHOLZ---ANDREAS GEWERT

Sturm

SVEN EBERHARDT

Bank

MARCO GEHRMANN---VASILY PECHENEV---PETER GRZESCHIK---STEVEN SCHÖNKNECHT---ALAA EDDIN ALIDELBI---SEBASTIAN PFAU---DIMITRI KAYENBERG

Tore

0:1 Güres 15.min., 1:1 Ebse 21.min ., 1:2 Diab 69.min.,

 

Wie schon im Vorjahr ist der Traum vom Pokalsieg schnell vorbei.

In einem spannenden Match war am Ende Conco der lachende Sieger.

Wir mußten im Gegensatz zum letzten Punktspiel auf einigen Positionen kräftig wechseln.

Für Voigte stand Kay im Tor,für Tim,Steini und Ben kamen Dennis,Seydel und Ebse zum Zug.

Die Partie begann wie solch ein Derby nunmal beginnt.

Kurzes abtasten,dann ging es schon vorwärts.

Zunächst standen wir sicher in der Defensive und ließen wenig zu.

Dann machten wir den Gegner mit einigen Fehlpässen stark.

Das nutzten sie nach einer Viertelstunde auch zur Führung aus.

Aber wir ließen uns nicht lumpen und zeigten ,daß auch wir Tore schießen können.

Nach einer genauen Flanke von Dörte auf Ebse,vollendete dieser gekonnt mit dem Kopf.

Das Spiel war wieder ausgeglichen.

Beide Mannschaften hatten in der Folgezeit einige gute Torchancen.

Aber es ging mit dem 1:1 in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang hatten beide Mannschaften Gelegenheit zur Führung.

Conco erhöhte zwar den Druck,aber wir setzten immer wieder gefährliche Konter.

Nach einem bösen Fehlpass in unserer eigenen Hälfte kam Diab an den Ball und konnte Kay zum 2: 1 überwinden.

Jetzt waren wir wieder am Zug.

Benny Kerber und Andi Gewert legten auf der linken Seite den Turbo ein und versorgten unseren Sturm mit Flanken.

Leider waren wir das eine oder andere Mal vorne unterbesetzt,so das Conco´s Defensive die meisten Hereingaben gefahrlos entsorgen konnte.

Unser anrennen ergab in der Schlußphase natürlich auch wieder gute Konterchancen für Conco.

Doch unsere Defensive und Kay konnten die Angriffe immer noch rechtzeitig stoppen.

Nach vorne fehlte uns dann das Glück und so blieb es nach 95 Minuten beim 2:1 für den Gastgeber.

Schade für unsere Mannschaft,aber in drei Wochen sieht man sich zum Punktspiel wieder,dann ist Zeit für Revanche.

 

3.Punktspiel  16.09.2018

SD Croatia Berlin - SC BORSIGWALDE 1910     4:0(0:0)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

DENNIS GLAMANN---MARIAN STEINHÄUSER---BENJAMIN PFAU---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

DIMITRI KAYENBERG---SVEN SEYDEL---TRISTAN KERNEKEWISCH---PETER GRZESCHIK---SVEN BUCHHOLZ

Sturm

SVEN EBERHARDT

Bank

MARCO GEHRMANN---ALAA EDDIN ALIDELBI---ANDREAS GEWERT---PATRICK RÖSKE

Tore

Fehlanzeige

 

Nach den vielen Ausfällen fuhren wir mit einem geschrumpften Kader nach Tempelhof.

Von Croatia wußte man,daß es eine spielstarke Truppe ist.

Wir hielten aber sehr gut dagegen und ließen in der ersten Hälfte nicht viel anbrennen.

Mit einem 0:0 ging es in die Pause und wir konnten zufrieden sein.

Im zweiten Durchgang ging es dann nach knapp einer Stunde drunter und drüber bei uns.

Innerhalb von 9 Minuten entschieden die Gastgeber das Spiel mit drei Toren.

Nach 66 Minuten war das Spiel durch.

Das 4:0 für Croatia war nur noch ein schlechter Nebeneffekt.

Damit war die dritte Niederlage im dritten Pflicht-Auswärtsspiel perfekt.

Zum Glück ist am kommenden Sonntag wieder Heimspiel angesagt.

Allerdings ist der SFC Stern 1900 eine schöne Hausnummer.

 

4.Punktspiel  23.09.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - SFC Stern 1900   3:4(2:1)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---MARIAN STEINHÄUSER---MARTIN KUHN---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

MATTEO GÄRTNER---BENJAMIN PFAU---DIMITRI KAYENBERG---TRISTAN KERNEKEWISCH---ANDREAS GEWERT

Sturm

SVEN BUCHHOLZ

Bank

MARCO GEHRMANN---DANIEL RAKETTE(ab ab 80.min.f.Dennis)---SVEN EBERHARDT(ab 80.min.f.Tristan)---DENNIS GLAMANN(ab 46.min.f.Tim)---ALAA EDDIN ALIDELBI---SEBASTIAN PFAU(ab 49.min.f.Steini)

Tore

1:0 Tim 15.min., 1:1 Hohnstein(FE) 29.min., 2:1 Dörte 45.min., 2:2 Hartmann 51.min., 2:3 Spitzer 72.min., 3:3 Dörte 85.min., 3:4 Hohnstein 90+1 min.,

 

Heute hat die Mannschaft Lehrgeld bezahlt.

Eine vollkommen unnötige Niederlage stand am Ende des Spiels.

Dabei fing alles so gut an.

Wir machten das Spiel und der Gegner fiel nur auf wenn sie bei jedem Körperkontakt MIMIMI machten.

Zwei-drei Spieler der Gäste waren doch sehr wehleidig,was schon nervte.

Für eine gestandene Verbandsliga Mannschaft war das schon peinlich.

Das bestraften wir nach 15 Minuten mit dem Führungstreffer durch Tim.

Auch danach machten wir gegen harmlose Gäste das Spiel und hatten drei große Chancen um die Führung auszubauen.

Nach einer halben Stunde gab es dann Elfmeter für Stern.

Sicherlich kann man darüber streiten.

Aber wer am lautesten schreit,kriegt den Ball.

Bei einem Zweikampf in unserem Strafraum schlug Dörte den Ball aus der Gefahrenzone,doch ein Gegenspieler stand bei ihm und fiel.

Der Schiri dachte wohl,"machen wir das Spiel mal spannender"und gab Strafstoß.

Hohnstein verwandelte sicher.

Jetzt brauchten wir zehn Minuten um uns von dieser Szene zu erholen.

Dadurch war Stern jetzt optisch überlegen.

Voigte bekam etwas zu tun,hielt seinen Kasten aber souverän sauber.

Kurz vor dem Pausenpfiff schlugen wir dann doch nochmal zu.

Dörte konnte zum 2:1 Pausenstand treffen.

Verdiente Führung für uns.

Im zweiten Durchgang mußten wir dann zu schnell den Ausgleich schlucken und von da an war Stern die bessere Mannschaft.

Knapp 20 Minuten vor Schluß gingen sie dann auch in Führung.

Jetzt zogen wir nochmal an und uns gelang der verdiente Ausgleich.

Auch danach hatten wir noch Chancen für den Siegtreffer...und...kassierten das 3:4.

Und jetzt kommt das Lehrgeld ins Spiel.

90.Minute,wir haben Einwurf in des Gegners Hälfte.

Matteo liegt verletzt am Boden,und statt die Zeit runter laufen zu lassen und mit dem Punkt zufrieden zu sein,wird der Einwurf schnell ausgeführt,abgefangen und der Konter landet in unserem Netz.

Verständlicher Ärger unseres Keepers nach dieser Aktion.

Kurz darauf ist Abpfiff und wir stehen wieder mit leeren Händen da.

Jetzt kann man nur aus diesen Fehlern lernen und sie beim nächsten Mal abstellen.

Am kommenden Freitag geht es nun zum Derby zu Conco.

Da können wir gleich zeigen was wir aus dieser Schlappe gelernt haben.

Im Pokal gab es in Wittenau noch eine 1:2 Niederlage.

Freitag müssen wir es besser machen.

 

5.Punktspiel  28.09.2018

Wittenauer SC Concordia - SC BORSIGWALDE   2:1(1:1)

 

Aufstellung

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---TRISTAN KERNEKEWISCH---MICHAEL STEINKRAUS---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

MATTEO GÄRTNER---SVEN SEYDEL---DIMITRI KAYENBERG---SVEN BUCHHOLZ---ANDREAS GEWERT

Sturm

SVEN EBERHARDT

Bank

BENJAMIN PFAU---DENNIS GLAMANN(ab 83.min.f.Dimi)---MARTIN KUHN(ab 70.min.f.Seydel)---DANIEL RAKETTE(ab 73.min.f.Ebse)

Tore

1:0 Dörte 32.min., 1:1 Piekarski 35.min., 1:2 Schlesinger 70.min.,

 

Zehr Sekunden noch zu spielen,1:2 Rückstand...

Matteo bekommt über rechts den Ball,dringt in den Strafraum ein...und...ballert die Kugel an die Latte...

AUS und vorbei...

Abpfiff!

So endet ein Spiel in dem wir wieder unglücklich die Punkte verspielt haben.

Das Spiel beginnt kämpferisch,spielt sich aber hauptsächlich im Mittelfeld ab.

Fünfzehn Meter hier,fünfzehn Meter da in den Hälften der Mannschaften.

Conco hat die ersten Chancen,aber Tarik hält dreimal ganz stark gegen Piekarski und Schlesinger.

Nach einer halben Stunde wird es dann hochinteressant.

Ein Dreierpack an großen Chancen für uns.

Erst scheitert Matteo,nach super Herreingabe von Dörte,sechs Meter halbrechts mit seinem Schuß an Donis,dann zirkelt Dörte den Ball aus 12 Metern perfekt am Conco Torwart vorbei ins Netz.

Eine Minute später wieder Großchance für uns um auf 2:0 zu erhöhen,aber wieder scheitert Matteo am Conco-Keeper.

Fast im Gegenzug der Ausgleich durch Pieke.

Das hätte auch anders laufen können.

Damit geht es in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang weiterhin ein kampfbetontes Derby.

Beide Mannschaften versuchen die Führung zu erzielen.

In der 70.Minute ist es dann so weit.

Schlesinger trifft aus dem Gewühl in unserem Strafraum zum 2:1 für Conco.

Vermeidbarer Treffer,aber nicht zu ändern.

Jetzt drehen wir nochmal auf und erspielen uns Chancen.

Bis wir in der Nachspielzeit die Größte haben...

Matteo,Latte,Abpfiff...

zumindest ein wichtiger Punkt ist damit weg.

Wieder verlieren wir knapp und unglücklich.

Aber das ist eben die Verbandsliga.

Hier mußt du deine Chancen gnadenlos nutzen.

Und die Aufgaben werden nicht einfacher.

Am kommenden Sonntag geht es gegen unseren Mitaufsteiger Al Dersimspor,dann müssen wir zum Tabellenzweiten Traber.

 

6.Punktspiel  07.10.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - BSV Al Dersimspor  0:4(0:3)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---STIEVEN ELTNER---SEBASTIAN PFAU---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

MATTEO GÄRTNER---DIMITRI KAYENBERG---TRISTAN KERNEKEWISCH---BENJAMIN PFAU---SVEN BUCHHOLZ

Sturm

DANIEL RAKETTE

Bank

PAUL LEHMANN(ab 87.min.f.Matteo)---SVEN SEYDEL(ab 72.min.f.Basti)---MARTIN KUHN---ANDREAS GEWERT(ab 58.min.f.Dimi)---MARIAN STEINHÄUSER(ab 44.min.f.Stieven)

Tore

die Anderen

 

Wie schon in der Vorsaison gab es auch heute nichts zu holen gegen unseren Mitaufsteiger.

Der Gast gewann das Spiel sicher und verdient.

Wir hatten zwar auch unsere Chancen,konnten sie aber wieder nicht nutzen.

Der Doppelschlag kurz vor der Pause zog uns schnell den Zahn und auch in der zweiten Hälfte konnten wir die Partie nicht mehr drehen.

So warten wir weiterhin auf den zweiten Sieg in dieser Saison.

 

7.Punktspiel  21.10.2018

1.FC Traber Mariendorf - SC BORSIGWALDE 1910   2:0(1:0)

 

Aufstellung

Tor

KAY GAREIS

Abwehr

SVEN SEYDEL---MARIAN STEINHÄUSER---STIEVEN ELTNER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

PAUL LEHMANN---BENJAMIN PFAU---SVEN BUCHHOLZ---TRISTAN KERNEKEWISCH---ANDREAS GEWERT

Sturm

DANIEL RAKETTE

Bank

SVEN EBERHARDT(ab 64.min.f.Buchi)---DIMITRI KAYENBERG(ab 79.min.f.Tristan)---SEBASTIAN PFAU(ab 36.min.f.Seydel)---PETER GRZESCHIK(ab 25.min.f.Ben)---TIM GREIFFENDORF(ab 46.min.f.Paul)---MARCO GEHRMANN

 

Ein frühes und ein spätes Tor brachte uns um den Lohn der Arbeit.

Zudem verloren wir schon in der ersten Hälfte Ben und Sven durch Veletzungen.

Aber wir hielten super dagegen.

Gegen den Favoriten zeigte wir eine kämpferisch starke Leistung.

Nach 4 Minuten lagen wir schon mit 0:1 zurück und man dachte:"das kann ja heiter werden".

Aber unsere Mannschaft ließ sich davon nicht beirren und machte sein Spiel.

Leider konnten wir unsere Chancen wieder einmal nicht nutzen.

Als wir dann in der Schlußphase hinten aufmachen mußten,kassierten wir das 0:2.

Wieder wurden wir für eine couragierte Leistung nicht belohnt.

Aber wir müssen weiter die Nerven behalten.

Wir wußten vorher,daß es in der Verbandsliga nicht einfach wird.

Der nächste Dreier kommt bestimmt.

 

8.Punktspiel  28.10.2018

FC Internationale - SC BORSIGWALDE 1910  6:3(2:0)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---MARIAN STEINHÄUSER---STIEVEN ELTNER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

SVEN BUCHHOLZ---SVEN SEYDEL---MICHAEL STEINKRAUS---BENJAMIN PFAU---ANDREAS GEWERT

Sturm

DANIEL RAKETTE

Bank

KAY GAREIS---GREGOR HÄUSGEN---MARTIN KUHN---DIMITRI KAYENBERG---SVEN EBERHARDT---SEBASTIAN PFAU

Tore

1:2 Buchi 49.min., 2:2 Tim 52.min., 3:5 Buchi 83.min.,

 

Und weiter geht die Reise zum zweiten Saisonsieg.

Heute waren wir zunächst mal nah dran,bis wir in der zweiten Hälfte,nach großer Aufholjagd,das Spiel wieder aus den Händen gaben.

Nach einer guten halben Stunde lagen wir schon 0:2 zurück.

Vor der Pause konnten wir daran auch nichts mehr ändern,dafür legten wir kurz nach dem Wechsel den Turbo ein.

Innerhalb von 7 Minuten drehten wir das Spiel auf Unendschieden.

Doch statt so weiter zu spielen und in Führung zu gehen fingen wir das 2:3.

Diesem Gegentor liefen wir jetzt hinterher und hätten auch noch den Ausgleich machen können.

Stattdessen liefen wir in zwei Konter und plötzlich hieß es 2:5.

Der 3:5 Anschlußtreffer brachte uns dann auch nicht mehr viel,weil die Gastgeber noch einen drauflegten.

Kurz vor Schluß setzten sie den Schlußpunkt.

Damit haben wir jetzt sieben Niederlagen in Folge.

Die nächsten beiden Spiele bei Mariendorf und Kladow werden jetzt richtungweisend.

Da müssen 6 Punkte her,sonst kommen wir lange nicht aus dem Keller raus,denn danach müssen wir zur  Bundesliga Legionärs-Truppe von SpaKi,am Wochenende gerade mal 17:0 bei Rudow gewonnen, und bekommen danach den Tabellenfünften Stern Britz zu Besuch.

Ein heißer Herbst steht uns bevor.

 

9.Punktspiel  04.11.2018

TSV Mariendorf 87 - -SC BOSIGWALDE 1910   2:1(0:1)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---STIEVEN ELTNER---MARIAN STEINHÄUSER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

ALAA EDDIN ALIDELBI---SEBASTIAN PFAU---SVEN EBERHARDT---VASILY PECHENEV---SVEN BUCHHOLZ

Bank

MICHAEL STEINKRAUS(ab 82.min.f.Buchi)---GREGOR HÄUSGEN---PAUL LEHMANN---MARTIN KUHN(ab 65.min.f.Alaa)

Tore

1:0 Daniel 19.min., 1:1 Prochnow 52.min., 1:2 Piezka 60.min.

 

Chaos bei den Senioren.

Nach vielen Verletzten und Urlaubern mußten wir heute voll aus der Zauberkiste kommen.

Bis Mitte der zweiten Hälfte hatten wir eigentlich nur einen bedingt fitten Spieler auf der Bank,dann kamen von der Ü40,die kurz vorher schon bei Internationale gespielt hatten,noch schnell zwei Spieler angeflogen.

Das waren natürlich nicht die besten Vorzeichen für ein erfolgreiches Spiel.

Dann ging es aber super los.

Wir erspielten uns einige Chancen und hätten schon früher in Führung gehen können.

Das klappte dann in der 19.Minute durch Rakette´s ersten Saisontreffer.

In der Folgezeit spielten wir weiter munter mit.

So gingen wir auch mit der Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang mußten wir dann leider sehr schnell den Ausgleich schlucken.

Kurz darauf hatte der Gastgeber die Partie gedreht.

Trotz großer Anstrengungen schafften wir es trotzdem nicht wenigstens einen Punkt zu holen.

Damit standen wir am Ende wieder einmal mit leeren Händen da.

Und das gegen eine Mannschaft die ebenfalls unten steht und gegen die man einfach punkten muss.

Jetzt kann man nur hoffen,daß bis zum nächsten Sonntag,gegen den Tabellenletzten Kladow,wenigstens zwei-drei Spieler fit zur Mannschaft stoßen werden.

Denn ein Punktverlust,oder sogar eine Niederlage,wäre  für unsere Tabellensituation fatal.

 

10.Punktspiel  11.11.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - SF Kladow             6:2(3:1)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

VASILY PECHENEV---STIEVEN ELTNER---MARIAN STEINHÄUSER---MARTIN KUHN

Mittelfeld

SVEN SEYDEL---GREGOR HÄUSGEN---SVEN EBERHARDT---SVEN BUCHHOLZ---BENJAMIN KERBER

Sturm

DANIEL RAKETTE

Bank

MARCO GEHRMANN---STEVEN SCHÖNKNECHT(ab 46.min.f.Vasi)---BENJAMIN PFAU---DIMITRI KAYENBERG(ab 80.min.f.Daniel)---MICHAEL STEINKRAUS(ab 57.min.f.Greg)

Tore

1:0 Sven 2.min., 2:0 Buchi 15.min., 2:1 Tornow 17.min., 3:1 Daniel 25.min., 3:2 Strehl 67.min., 4:2 Buchi 75.min., 5:2 Daniel 78.min., 6:2 Dimi 88.min.,

 

Pflichsieg geholt.

Vor dem Spiel war der Druck gewinnen zu müssen für unsere Mannschaft offensichtlich.

Schon nach 2 Minuten staubte Seydel einen Ball ab und wir hatten die erhoffte schnelle Führung.

Auch danach waren wir die bessere Mannschaft und hatten das Spiel im Griff.

Nach einer Viertelstunde erhöhte Buchi auf 2:0 und das Spiel schien einfach zu werden.

Zwei Minuten später dann,aus heiterem Himmel der, Anschlußtreffer der Gäste.

Keiner weiß wer überraschter war über dieses Tor...wir oder Kladow.

Wir waren jedenfalls schnell wieder im Spiel und Daniel konnte den alten Spielstand wieder herstellen.

So ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang schalteten wir kurioserweise mindestens einen Gang zurück.

Das machte Kladow mutig,die das Spiel auch übernahmen.

Sie hatten zwar keine großen Torchancen,doch optisch waren sie das bestimmende Team.

Unsere Aktionen wurden immer langsamer und so brachten wir den Gast selten in Gefahr.

Nach 67 Minuten dann der verdienter Lohn der Kladower Bemühungen.

Strehl konnte auf 2:3 verkürzen.

Jetzt war es kurzfristig ein spannendes Spiel.

Buchi beendete die Kladower Hoffnungen auf einen Punktgewinn in der 75.Minute mit einem Volley-Hammer zum 4:2.

Damit hatten wir den Gästen den Zahn gezogen.

Kurz darauf konnte Daniel die Führung ausbauen.

Den Schlußpunkt setzte Dimi mit einer schönen Einzelleistung kurz vor Abpfiff.

Damit war der zweite Sieg im Sack.

Da Brandenburg überraschend einen Punkt gegen Conco.Wittenau holte,bleiben wir weiter auf einem Abstiegsplatz.

In zwei Wochen geht es nun erst weiter,wird aber nicht leichter.

Wir müssen zum Berliner Meister und Tabellenführer SpaKi.

Dort werden unsere ganzen Defensi-Künste gefragt sein.

 

11.Punktspiel  25.11.2018

FSV Spandauer Kickers - SC BORSIGWALDE 1910 7:0(2:0)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

STEVEN SCHÖNKNECHT---STIEVEN ELTNER---MARIAN STEINHÄUSER---MARTIN KUHN

Mittelfeld

SVEN BUCHHOLZ---BENJAMIN PFAU---PAUL LEHMANN---SVEN SEYDEL---ANDREAS GEWERT

Sturm

DANIEL RAKETTE

Bank

0

 

Ohne Ersatzspieler fuhren wir zum souveränen Spitzenreiter und Tormaschiene unserer Liga.

Gewagt,aber wir zogen uns besser aus der Affäre als befürchtet.

Voigte hatte trotz der 7 Gegentore einen Sahnetag erwischt und verhinderte Schlimmeres.

Unter anderem hielt er einen von drei Elfmetern der Gastgeber.

Noch zwei Punktspiele dieses Jahr und dann kann man sich zur Rückrunde neu sammeln.

Spieler werden dann hoffentlich wieder fit sein.

Das ist auch nötig,denn wir müssen langsam eine Aufholjagd starten um von den Abstiegsrängen weg zu kommen.

 

12.Punktspiel  02.12.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - SV Stern Britz 89  0:5(0:0)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

STEVEN SCHÖNKNECHT---MARIAN STEINHÄUSER---BENJAMIN PFAU---MARTIN KUHN

Mittelfeld

SVEN BUCHHOLZ---SVEN SEYDEL---BENJAMIN PFAU---ANDREAS GEWERT---BENJAMIN KERBER

Sturm

DANIEL RAKETTE

Bank

PETER GRZESCHIK(ab 25.min.f.Buchi)---VASILY PECHENEV(ab 47.min.f.Ben)---ALAA EDDIN ALIDELBI

Tore

wieder nur die Anderen

 

Wir arbeiten weiter an der Aufstockung unserer dürftigen Punktzahl.

Aber weiterhin klappt das nicht.

Wieder liefen wir auf dem Zahnfleisch.

Auf der Bank saßen zweieinhalb Ersatzspieler,die auch schnell eingewechselt werden mußten,weil sich wieder zwei Spieler verletzten.

Wenn man mal die Seuche am Fuss hat...

Trotz allem hielten wir das Spiel lange offen.

In der Anfangsphase war es ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften.

Man sah in keiner Phase der ersten 30 Minuten,daß hier der Tabellenvierte gegen uns spielte.

Zum Ende der ersten Hälfte wurde der Gast dann aber immer stärker.

Dreimal mußte Voigte vor der Pause sein ganzes Können aufbieten um die großen Torchancen der Gäste zu vereiteln.

Das tat er mit Bravour und rettete uns so das 0:0 in die Pause.

Im zweiten Durchgang hielten wir zehn Minuten gut mit und hielten unser Tor sauber.

Aber dann klingelte es doch hinter Voigte.

Dem 0:1 in der 56.Minute folgte zehn Minuten später gleich das 0:2.

Und obwohl wir durch Dörte eine Riesenchance hatten,gingen nach dem 0:2 die Köpfe unserer Spieler runter.

Danach hatte Stern leichtes Spiel uns abzuschießen.

Am Ende war es dann doch eine herbe 0:5 Klatsche vor eigenem Publikum.

Die letzte Hoffnung auf drei Punkte kommt jetzt am letzten Hinrunden Spieltag zu uns.

Sonntag erwarten wir den TSV Rudow.

Die Truppe aus dem Süden hat gerade mal 2 Punkte ergattern können.

Da müssen für uns 3 Punkte Pflicht sein.

Allein schon damit wir Brandenburg,die nun schon 11 Punkte haben, nicht aus den Augen verlieren.

Mit zwei Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz in die Rückrunde zu gehen wäre schon mal nicht schlecht.

Dafür müssen wir am kommenden Sonntag nochmal alles geben.

 

13.Punktspiel  09.12.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - TSV Rudow 88     3:2(1:1)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

STEVEN SCHÖNKNECHT---SEBASTIAN PFAU--STIEVEN ELTNER---MARTIN KUHN

Mittelfeld

SVEN BUCHHOLZ---SVEN SEYDEL---TRISTAN KERNEKEWISCH---ANDREAS GEWERT---BENJAMIN KERBER

Sturm

DANIEL RAKETTE

Bank

DIMITRI KAYENBERG---ALAA EDDIN ALIDELBI---BENJAMIN PFAU---PAUL LEHMANN---VASIY PECHENEV

Tore

1:0 Dörte 32.min., 1:1 Fahrenholz 38.min., 2:1 Buchi 48.min., 3:1 Buchi 65.min., 3:2 Maneke 84.min.,

 

Erhoffter Sieg im letzten Hinrundenspiel gegen den Tabellenvorletzten,der bisher ganze 2 Punkte geholt hat.

Einfach war es nicht.

Rudow war im ersten Durchgang sogar die bessere Mannschaft.

Keiner konnte sich vorstellen warum die Gäste in der Tabelle so schlecht stehen.

Defensiv waren sie über weite Teile stabil und nach vorne immer gefährlich.

So mußten wir lange auf ein Tor unserer Mannschaft warten.

Nach einem erstklassigen Doppelpass zwischen Dörte und Daniel konnte Andi den Ball souverän im Netz der Gäste unterbringen.

Diese Führung hielt allerdings nur sechs Minuten.

Dann konnte Rudow ausgleichen.

Überraschend,weil vermeidbar,aber sicherlich nicht unverdient.

Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel.

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild.

Beide Mannschaften schenkten sich nichts und das Spiel ging hin und her.

Aber vorher nagelte Buchi die Kugel aus 17 Metern in den Dreiangel.

Rudow drängte,aber wir machten das Vorendscheidene 3:1.

Aber immer noch über 20 Minuten,wie sich später herausstellte hatte der Schiri so viel Spaß am Kick das er gleich sechs Minuten nachspielen ließ.

Englische Verhältnisse.

Ab der 84.Minute wurde es dann nochmal richtig spannend.

Rudow verkürzte auf 2:3 und damit stand die Partie wieder auf der Kippe.

Aber unsere Defensiv,allen voran Stieven"Eisenschädel"Eltner,der mindestens 12 Flanken der Gäste aus dem Strafraum köpfte.

Wie ein Turm in der Schlacht.

Leider konnten wir unsere guten Konter nicht nutzen.

Aber nach 96 Minuten war dann endlich Schluß.

Groß gebracht hat der Sieg erstmal nichts,denn beide Mannschaften die in unserer Reichweite sind,gewannen ihre Spiele auch.

Deshalb überwintern wir auf einem Abstiegsplatz.

Aber noch sind 13 Spiele zu spielen.

 

.Punktspiel  17.02.2019

TSV Rudow 89 - SC BORSIGWALDE 1910          0:2(0:2)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

VASILY PECHENEV---MARTIN KUHN---STIEVEN ELTNER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

TIM GREIFFENDORF---MARCO CZAIKA---TRISTAN KERNEKEWISCH---SVEN SEYDEL---ANDREAS GEWERT

Sturm

SVEN BUCHHOLZ

Bank

MARCO GEHRMANN---SEBASTIAN PFAU---BENJAMIN PFAU---DIMITRI KAYENBERG---STEVVEN SCHÖNKNECHT---PAUL LEHMANN

Tore

1:0 Tristan 8.min., 2:0 Stieven 13.min.,

 

Kurz vor der Rückrunde meldete der Tabellenletzte Kladow schnell noch die Mannschaft ab.

Dadurch haben jetzt fast alle Mannschaften ein paar Punkte weniger.

Für uns macht das allerdings keinen großen Unterschied.

Wir sind weiter im Abstiegskampf.

Die gute Nachricht ist allerdings,wir sehen nach dem heutigen Sieg wieder Land.

Es sind nur noch drei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz nachdem Conco jetzt da unten reingerutscht ist.

Also alles noch drin.

Heute starteten wir mit Vollgas.

Wir überraschten den Gastgeber.

Nach nicht einmal einer Viertelstunde führten wir 2:0.

Ein sicheres Polster für die restlichen 77 Minuten.

So entwickelte sich ein munteres Spielchen.

Rudow versuchte irgendwie wieder ins Spiel zu kommen und den Anschluß zu schaffen.

Aber unsere Defensive stand sicher und ließ nicht viel zu.

Was dann doch noch durch kam war eine sichere Beute für unseren Keeper Voigte.

Mit einem Sieg am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Internationale und einer kleinen Hilfe von Al-Dersimspor,könnten wir mit Conco gleichziehen.

Auf alle Fälle wird das noch eine interessante Rückrunde.

 

14.Punktspiel  24.02.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - FC Internationbale Berlin       5:0(1:0)

 

Aufstellung

Tor

KAY GAREIS

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---STEVEN SCHÖNKNECHT---MARIAN STEINHÄUSER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

Vasily Pechenev---MARCO CZAIKA---TRISTAN KERNEKEWISCH---SVEN SEYDEL---ANDREAS GEWERT

Sturm

STIEVEN ELTNER

Bank

BENJAMIN PFAU(ab 48.min.f.Sven)---STEFFEN RENHART(ab 70.min.f.Andi)---DIMITRI KAYENBERG(ab 55.min.f.Stieven)

Tore

1:0 Stieven 30.min., 2:0 Andi 52.min., 3:0 Dimi 57.min., 4:0 Steve 75.min., 5:0 Tim 79.min.,

 

Am Spielfeld stand fast eine gesamte verletzte Mannschaft...auf dem Feld zauberten die Gesunden.

Zweites Spiel im Abstiegskampf,zweiter Sieg,zweites zu Null.

Ganz starkes Spiel unserer Mannschaft.

Mit einem Auge auf die Partie von Conco bei Al Dersimspor schauend,verriet es uns schon früh,daß wir mit einem Sieg über den Strich rutschen würden.

So spielten wir dann auch.

Zwar war die Anfangsphase von beiden Seiten noch etwas verhalten,aber dann gab es Chancen auf beiden Seiten.

Kay war bei uns der Turm in der Schlacht und beim Gegner war es auch der Torwart,der einige Chancen zunichte machte.

Nach einer halben Stunde war es dann aber so weit.

Nachdem Stieven kurz zuvor noch eine Riesenchance vergeben hatte,zeigte es jetzt seine ganze Klasse und erzielte das 1:0.

Bis zur Pause ging es weiter hin und her.

Im zweiten Durchgang machten wir,nach nicht einmal einer Stunde, mit einem Doppelschlag alles klar.

Danach lief es von ganz alleine.

Am Ende gewannen wir verdient mit 5:0.

Jetzt geht der Abstiegskampf erst richtig los.

Jetzt können wir auch den Klassenerhalt wieder von alleine schaffen.

Am kommenden Sonntag erwarten wir die Spandauer Kickers.

Gespickt mit vielen ehemaligen Bundesliga Spielern thronen sie wieder von der Tabellenspitze.

Mit unserer langen Verletztenliste wird das mega-schwer.

Einer Verlegung stimmte der Gegner nicht zu.

ANGST vor uns???

Wer weiß.

Wir müssen jetzt zusehen das wir eine Mannschaft zusammen bekommen.

Näheres wissen wir am Sonntag.

 

15.Punktspiel  03.03.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - FSV Spandauer Kickers   0:6

 

Aufgrund unserer langen Verletztenliste und der unflexiblen Haltung seitens der Spandauer Kickers bei Spielverlegungen,mußten wir das heutige Spiel leider absagen.

 

16.Punktspiel  10.03.2019

SV Stern Britz - SC BORSIGWALDE 1910                     4:3(3:0)

 

Aufstellung

Tor

KAY GAREIS

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---MARIAN STEINHÄUSER---VASILY PECHENEV---BENJAMIN KERBER

Mittelfled

DIMITRI KAYENBERG---MARCO CZAIKA---BENJAMIN PFAU---STEVEN SCHÖNKNECHT---ANDREAS GEWERT

Stur

STIEVEN ELTNER

Bank

STEFFEN RENHART(ab 56.min.f.Steini)

SVEN SEYDEL(ab 70.min.f.Ben)

SVEN BUCHHOLZ

MARTIN KUHN(ab 38.min.f.Vasi)

SVEN TERSTEEGEN(ab 46.min.f.Steven)

 

1:4 Tim 59.min., 2:4 Stieven 79.min., 3:4 Stieven 90+2.,

 

Starke Aufholjagd unserer Mannschaft wurde nicht belohnt.

Nach einer Stunde waren wir endlich wach und spielten die Gastgeber an die Wand.

Leider waren wir im ersten Durchgang selten Herr der Lage wenn Britz im Angriff war.

Viel zu einfach konnten die Gastgeber bis zur Pause eine 3:0 Führung erspielen.

Wir hatten nur zwei richtig gute Torchancen.

Ein ganz klarer Handelfmeter wurde uns verweigert und Stieven konnte einen Schuß aus 10 Meter nicht am Torwart vorbeibringen.

Nach der Pause ein schneller Schock mit dem 0:4.

Damit sollte das Spiel eigentlich entschieden sein.

Aber nicht mit uns.

Dem schnellen Anschlußtreffer nur eine Minute nach dem 0:4 durch Tim,folgte ein Sturmlauf unserer Mannschaft.

Dabei zeigte sich,daß Neuzugang Sven"Lumpi" Tersteegen,eine Riesenverstärkung für uns sein wird.

Mit etwas mehr Kondition und den richtigen Schuhen,dürfte er uns sicherlich offensiv mächtig helfen können.

Unsere Schlußoffensive wurde in der 79.Minute durch das 2:4 belohnt.

Danach brauchten wir allerdings bis in die Nachspielzeit um das 3:4 zu markieren.

Zu spät für den Ausgleichstreffer.

Kurz nach dem Tor von Stieven pfiff der Schiri ab.

Fazit des Tages:wir haben es dem Gegner in der ersten Hälfte beim Toreschießen zu leicht gemacht.

Ein 0:4 ist sehr schwer aufzuholen.

Fast hätten wir es geschafft...aber leider nur FAST.

Jetzt kommt es am kommenden zu einem weiteren Endspiel um den Klassenverbleib.

Wir erwarten den Tabellenneunten TSV Mariendorf.

Der Gast ist nur 4 Punkte von uns entfernt.

Da muss ein Sieg her und wir sind wieder mitten drin im Spiel.

 

17.Punktspiel  17.03.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - TSV Mariendorf 1897        6:1(3:0)

 

Aufstellung

Tor

KAY GAREIS

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---VASILY PECHENEV---MARIAN STEINHÄUSER---PAUL LEHMANN

Mittelfeld

MARCO CZAIKA---SVEN SEYDEL---DIMITRI KAYENBERG---BENJAMIN PFAU---ANDREAS GEWERT

Sturm

STIEVEN ELTNER

Bank

SEBASTIAN PFAU(ab 36.min.f.Ben)---SVEN TERSTEEGEN(ab 46.min.f.Paul)---MARTIN KUHN(ab 70.min.f.Marco)---STEVEN SCHÖNKNECHT(ab 63.min.f.Dörte)

Tore

1:o Sven 17.min., 2:0 Stieven 37.min., 3:0 Stieven 45.min., 3:1 63.min., 4:1 Lumpi 63.min., 5:1 Eigentor 75.min., 6:1 Lumpi 78.min.,

 

Die unglückliche Niederlagen in der Hinrunde bei Mariendorf,konnten wir heute wieder gut machen.

Und das sehr eindrucksvoll.

Wir führten zur Pause schon mit 3:0,hätten aber höher führen müssen.

Wir wußten von Anfand an worum es heute geht.

Der Gast wäre mit einem Sieg von uns wieder in Reichweite.

Und so kam es dann auch.

Wir legten sehr gut los und hatten etliche Chancen.

Drei davon in den ersten 45 Minuten zu nutzen ist schon ein guter Schnitt.

Im zweiten Durchgang ließen wir es dann etwas lockerer angehen,was prompt bestraft wurde.

Wir schlugen durch Lumpi aber kurze Zeit später zurück und waren danach wieder gut im Spiel.

Nach einem Eigentor der Gäste,setzte Lumpi unserem Spiel mit dem 6:1 die Krone auf.

Damit sind wir wieder raus aus den Abstiegsrängen.

Jetzt können wir den Klassenerhalt wieder aus eigener Kraft schaffen.

 

18.Punktspiel  31.03.2019

BSV Al-Dersimspor - SC BORSIGWALDE 1910          4:0(1:0)

 

Aufstellung

Tor

KAY GAREIS

Abwehr

MARCO CZAIKA---MARIAN STEINHÄUSER---MARTIN KUHN---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

SEBASTIAN PFAU---BENJAMIN PFAU---SVEN SEYDEL---SVEN BUCHHOLZ---ANDREAS GEWERT

Sturm

STIEVEN ELTNER

Bank

VASILY PECHENEV

Tore

 

Das erwartet schwere Spiel gegen den Tabellenvierten.

Eine Halbzeit lang konnten wir,wieder mit einem kleinen Kader,gut mithalten.

Zur Pause stand es nur 0:1 und es war alles noch drin.

Als nach gut einer Stunde das 0:2 fiel machten wir hinten auf und mehr Druck.

Jetzt kam der Gastgeber das Ein-oder andere Mal ins schwimmen.

Leider nutzten wir unsere Chancen nicht und wurden in den letzten Minuten noch 2 mal ausgekontert.

Nach der Freitags-Niederlage von Conco gegen Rudow sind wir aber weiterhin nicht auf einem Abstiegsplatz und haben alles noch selbst in der Hand.

Am kommenden Sonntag kommt dann der nächste Kracher.

Da haben wir den Tabellenzweiten Traber Mariendorf zu Gast.

Ein kleiner Überraschungspunkt würde uns da schon weiter helfen.

 

19.Punktspiel  07.04.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - 1.FC Traber/Mariendorf      7:4(3:2)

 

Aufstellung

Tor

KAY GAREIS

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---VASILY PECHENEV---MARIAN STEINHÄUSER---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

MARCO CZAIKA---SVEN SEYDEL---DIMITRI KAYENBERG---SVEN BUCHHOLZ---ANDREAS GEWERT

Sturm

SVEN TERSTEEGEN

Bank

MARCO GEHRMANN---MARTIN KUHN(ab 23.min.f.Marco)---STIEVEN ELTNER(ab 31.min.f.Lumpi)---STEFFEN RENHART(ab 59.min.f.Sven)---STEVEN SCHÖNKNECHT(ab 50.min.f.Dörte)

Tore

1:0 Eigentor 3.min., 2:0 Buchi 6.min., 2:1 Bänsch 16.min.,2:2 Porschatis 23.min.,3:2 Steini 40.min., 3:3 Werschy 61.min., 3:4 Bänsch 63.min., 4:4 Steffen 75.min., 5:4 Tim 84.min., 6:4 Lumpi 89.min., 7:4 Buchi 90.+1 min.

 

Paukenschlag unserer Mannschaft gegen den Tabellenzweiten.

Bombenstart mit zwei schnellen Toren nach 6 Minuten.

Und auch danach überraschten wir den Vize-Meister in spe mit großen Torchancen.

Nach einer halben Stunde hätte das Spiel schon entschieden sein können.

Stattdessen stand es plötzlich 2:2.

Ärgerlich wie fahrlässig wir mit unseren Torchancen umgingen.

Fünf Minuten vor der Pause konnte uns Steini dann doch wieder in Führung schießen.

Hochverdiente Führung unserer Mannschaft.

Im zweiten Durchgang legte der Gast ne Schippe drauf.

Prompt fielen dann auch die Tore...allerdings auf der falschen Seite.

Spiel von Traber gedreht!

Aber anstatt den Kopf hängen zu lassen,starteten wir jetzt richtig durch.

In der letzten Viertelstunde belohnten wir uns für unsere starke Aufholjagd.

Steffen machte den Ausgleich und danach waren wir nicht mehr zu stoppen.

Das 7:4 in der Nachspielzeit war dann das Sahnehäubchen.

Lumpi wurde perfekt freigespielt und stand alleine vor dem Tor um den Ball einfach nur einzuschieben,aber er sah den mitgelaufenen Buchi,dem er den Ball auf den Fuß zauberte.

7:4,was für ein Paukenschlag gegen den Abstieg.

Jetzt haben wir schon fünf Punkte Vorsprung vor einem Abstiegsplatz.

Mit unserem nächsten Spiel am 5.5. gegen Conco können wir uns mit einem Sieg weiter aus der Abstiegszone schießen.

Bis dahin haben wir jetzt eine Menge Zeit um uns darauf vorzubereiten.

 

20.Punktspiel  05.05.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - Wittenauer SC Concordia        3:1(2:1)

 

Aufstellung

KAY GAREIS

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---MARIAN STEINHÄUSER---VASILY PECHENEV---BENJAMIN KERBER

Mittelfled

SVEN BUCHHOLZ---SVEN SEYEL---SVEN TERSTEEGEN---MARCO CZAIKA---ANDREAS GEWERT

Sturm

STIEVEN ELTNER

Bank

SVEN VOIGT---DIMITRI KAYENBERG(ab 74.min.f.Lumpi)---SEBASTIAN PFAU(ab 76.min.f.Stieven)---BENJAMIN PFAU(ab 65.min.f.Seydel)---MARTIN KUHN(ab 46.min.f.Vasi)---STEVEN SCHÖNKNECHT(ab 69.min.f.Dörte)---DENNIS GLAMANN

Tore

1:0 Buchi 10.min., 2:0 Lumpi 31.min., 2:1 Maldonado Parra 34.min., 3:1 Dimi 90.min.,

 

Ganz wichtiger Sieg im Abstiegskampf.

Gegen hochmotivierte Gäste hatten wir alle Hände voll zu tun.

Conco wollte die vorletzte Chance auf den Klassenerhalt nutzen,was nicht gelang.

Nach einem schönen Solo jagte Buchi die Kugel in der 10.Minute ins kurze Eck.

Das war ein schöner und wichtiger Auftakt gegen einen kampfstarken Gegner.

Nach einer halben Stunde machte Lumpi,mit einem schönen Kopfball, das 2:0 und alles schien perfekt zu laufen.

Aber Conco schlug fast postwendend zurück.

Jetzt wurde es ein hart umkämpftes,aber faires Spiel beider Mannschaften.

Im zweiten Durchgang ging es hin und her.

Mit zunehmender Spielzeit erarbeiteten wir uns einige sehr gute Chancen die wir erst nicht nutzen konnten.

Conco mußte jetzt "auf machen" und das nutzten wir zu Kontern.

Aber es sollte bis zur 90.Minute dauern bis wir den Sack zumachen konnten.

Dimi erlöste uns mit seinem Treffer zum 3:1.

Damit schoben wir uns jetzt auch an Mariendorf vorbei auf den 10.Tabellenplatz.

Fünf Punkte trennen uns nun von einem Abstiegsplatz.

Das wird hoffentlich reichen um die Klasse zu halten.

 

21.Punktspiel  12.05.2019

SFC Stern 1900 - SC BORSIGWALDE 1910               6:2(2:1)

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---MARIAN STEINHÄUSER---MARTIN KUHN---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

MARCO CZAIKA---BENJAMIN PFAU---SVEN TERSTEEGEN---SVEN BUCHHOLZ---ANDREAS GEWERT

Sturm

STIEVEN ELTNER

Bank

TRISTAN KERNEKEWISCH(ab 46.min.f.Lumpi)---DIMITRI KAYENBERG(ab 68.min.f.Stieven)---VASILY PECHENEV---STEVEN SCHÖNKNECHT(ab 46.min.f.Dörte)---SVEN SEYDEL(ab 46.min.f.Martin)---SEBASTIAN PFAU(ab 23.min.f.Ben)

Tore

1:0 Buchi 20.min., 2:3 Stieven 55.min.,

 

Starker Start für unsere Truppe.

Wir spielten gut mit und machten nach 20 Minuten durch Buchi das 1:0.

Stern schlug schnell zurück und ging kurz vor der Pause auch noch mit 2:1 in Führung.

In der Halbzeit konnten wir uns neu einstellen und wollten den schnellen Ausgleichstreffer.

Stattdessen erhöhte Stern auf 3:1.

Aber diesmal schlugen wir durch Stieven schnell zurück.

Jetzt war es wieder ein offenes Spiel.

Durch einen Doppelschlag in der 65.+68.Minute machten die Gastgeber dann alles klar.

Eine Viertelstunde vor Schluß machte Stern dann noch das 6:2.

Bittere Niederlage unseres Team.

Besonders weil auch noch der tsv MARIENDORF gegen traber MARIENDORF einen 4:0 Sieg einfahren konnte.

Damit wird der Abstiegskampf wieder interessant.

Jetzt muss am kommenden Sonntag unbedingt ein Sieg gegen Croatia her.

 

22.Punktspiel  19.05.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - SD Croatia Berlin            6:0

 

Aufstellung

Tor

SVEN VOIGT

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---SEBASTIAN PFAU---BENJAMIN KERBER

Mittelfeld

STEVEN SCHÖNKNECHT---MARCO CZAIKA---TRISTAN KERNEKEWISCH---SVEN SEYDEL

Sturm

STIEVEN ELTNER---SVEN BUCHHOLZ---ANDREAS GEWERT

Bank

VASILY PECHENEV---BENJAMIN PFAU---MARTIN KUHNDIMITRI KAYENBERG

Tore

1:0 Dörte 5.min., 2:0Tim 7.min., 3:0 Stieven 9.min., 4:0 Sven 11.min., 5:0 Benni 14.min., 6:0 Marco 17.min.,

 

Ganze 17 Minuten dauerte dieses Spiel.

Gegen 7 Gäste Spieler brauchten wir ganze fünf Minuten um das erste Tor zu machen.

Das lag aber nicht daran das wir nicht wollten,sondern daran,daß der gegnerische Torwart noch zwei Minuten nach Anpfiff wichtige Sachen am Handy zu regeln hatte.

Auf dem Spielfeld versteht sich!

Dabei wollten wir ihn nicht stören und schossen deshalb erst nach 3 Minuten auf sein Tor.

Danach ging es aber im 2-Minuten Takt mit dem Tore schießen gut voran.

Nach dem 6:0 in der 17.Minute war dann aber Schluß mit lustig,weil Croatia aufgab.

Damit schoben wir uns an Brandenburg vorbei auf den 10.Tabellenplatz.

Dadurch kommt es am kommenden Samstag zum Herzschlag-Finale um einen gesicherten Nichtabstiegsplatz bei Brandenburg.

Mit einem Sieg dort könnten wir theoretisch schon den Klassenerhalt feiern,da Brandenburg am letzten Spieltag noch zu Meister und Pokalfinalist Spandauer Kickers muss.

Aber man hat schon Pferde vor der Apotheke ko.... gesehen.

Doch mit einem Sieg haben wir schon anderthalb Beine in der Tür zur nächsten Verbandsliga Saison.

Über lautstarke Ünterstützung würde sich die Mannschaft am kommenden Samstag ab 14 Uhr auf dem Sportplatz in der Sömmeringstr. freuen.

 

23.Punktspiel  25.05.2019

FC Brandenburg 03 - SC BORSIGWALDE 1910          2:2(0:1)

 

Aufstellung

Tor

KAY GAREIS

Abwehr

TIM GREIFFENDORF---TRISTAN KERNEKEWISCH---MARIAN STEINHÄUSER---MARCO CZAIKA

Mittelfeld

DIMITRI KAYENBERG---SEBASTIAN PFAU---BEN PFAU---MARCO CZAIKA---ANDREAS GEWERT

Sturm

STIEVEN ELTNER

Bank

SVEN VOIGT---STEFFEN RENHART---GRAGOR HÄUSGEN---MICHAEL STEINKRAUS---BENJAMIN KERBER---DANIEL RAKETTE

Tore

1:0 Buchi 21.min., 2:0 Dörte 56.min.,

 

Da haben wir heute 2 ganz wichtige Punkte verschenkt.

Alles sah 82 Minuten so gut aus.

Die Gastgeber hatten den besseren Start in die Partie.

In den ersten 20 Minuten hatten sie 3 große Torchancen,aber Kay im Tor rettete jedesmal bravourös.

In der 21.Minute brachte uns Buchi in Führung.

Kurz darauf mußte Brandenburgs Keeper mit Rot vom Platz.

Er hatte knapp vor dem Strafraum den Ball mit der Hand gespielt,was einer Notbremse ähnlich ist.

Leider konnten wir daraus zunächst keinen Nutzen ziehen.

Brandenburg spielte weiter als wären sie noch 11 Mann.

Wir taten uns schwer.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte uns Dörte mit 2:0 in Führung bringen und wir sahen wie der sichere Sieger aus.

Brandenburg wurde jetzt allerdings immer staärker.

Aber wir hatten heute einen Tristan in der Mannschaft,der einen Sahnetag erwischte.

Immer wieder war bei ihm Endstation für die Angriffe der Gastgeber.

Wir bekamen dadurch aber auch gute Konterchancen.

Zwei davon waren "Riesen".

Einen davon konnte Greg,nach schönen Doppelpass,zwar am Torwart vorbei zirkeln,aber er ging auch knapp neben das Tor.

Kurz darauf vertändelte Steini erst den Ball,als er nicht zielstreig genug den Abschluß suchte,um ihn dann,beim zweiten Versuch aus 6 Meter über das Tor zu jagen.

Eigentlich zwei sichere Tore,die das Spiel entschieden hätten.

Stattdessen kamen die Gastgeber doch noch zum Ausgleich.

Dem Anschlußtreffer ging ein klares Abseits vorraus,beim Ausgleich waren wir in der Defensive einen Augenblick lang unkonzentriert.

So standen wir statt mit dem Klassenerhalt und 3 Punkten,leider nur mit einem Punkt da.

So kommt es am kommenden Sonntag zum Showdown.

Drei Mannschaften stehen mit 25 Punkten am Tabellenende.

Den stärksten Gegner muss man schon Brandenburg zuschreiben,die beim Meister und Pokalfinalisten SpaKi antreten müssen.

Eigentlich eine Bank für den Meister.

Aber um auf Nummer sicher zu gehen,sollten wir unser Heimspiel gegen Biesdorf gewinnen.

 

24.Punktspiel  02.06.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - VfB Fort.Biesdorf                2:4(1:2)

 

Aufstellung

Tor

KAY GAREIS

Abwehr

MARCO CZAIKA---MARIAN STEINHÄUSER---STEVEN SCHÖNKNECHT---SVEN BUCHHOLZ

Mittelfeld

STEFFEN RENHART---SEBASTIAN PFAU---TRISTAN KERNEKEWISCH---SVEN SEYDEL---ANDREAS GEWERT

Sturm

DIMITRI KAYENBERG

Bank

SVEN VOIGT---MARTIN KUHN---DANIEL RAKETTE---BENJAMIN PFAU---SVEN TERSTEEGEN--VASILY PECHENEV

Tore

1:0 Dimi 24.min., 2:3 Lumpi 65.min.,

 

Das war nochmal knapp!!!

Wir wollten das letzte Spiel unbedingt gewinnen um ganz sicher die Klasse zu halten.

Das ging schön nach hinten los.

Allerdings konnten wir diese Niederlage verschmerzen,weil SpaKi,nach einigen Anlaufschwierigkeiten,unseren ärgsten Verfolger Brandenburg 03,am Ende doch deutlich mit 5:0 schlagen konnte.

Unser Spion in Spandau hielt uns immer auf dem laufenden.

Dabei fing alles so gut an.

Dimi konnte uns in Führung bringen.

Ein Doppelschlag von Gästen kurz vor der Pause schockte uns dann.

Beim Pausentee schüttelten wir immer wieder den Kopf über diese beiden Unachsamkeiten.

Auch im zweiten Durchgang spielte der Gast munter mit und kon nte nach 1 Stunde sogar auf 3:1 erhöhen.

Durch Lumpi kamen wir zwar fünf Minuten später wieder heran,aber 7 Minuten vor Schluß machte Biesdorf den Sack zu.

Da wußten wir allerdings schon sicher das wir der Verbandsliga erhalten bleiben.

Damit ging eine spannende erste Saison in der höchsten Klasse zu Ende.

Jetzt erstmal durchschnaufen und dann starten wir im Juli in die Zweite.

   

Hier finden Sie uns

SC BORSIGWALDE 1910

Tietzstr.33-41

13509 Berlin

Ab S-und U-Bahn Tegel 125er Bus Richtung Osloer Str.  bis Ernst-Ecke Schubartstr.

U-Bahn Kurt-Schumacher Platz 125er Richtung Frohnau bis Schubart-Ecke Ernststr.

Kontakt

Telefon: 1796967007 1796967007

E-Mail: oldie_harry@gmx.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportverein