SC BORSIGWALDE 1910 BERLIN Männerabteilung
SC BORSIGWALDE 1910 BERLIN              Männerabteilung

Links

Folgende Liste beinhaltet wichtige Links, die Sie interessieren könnten.

   
 

1.Punktspiel  19.08.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - SC Minerva 93          6:0

 

Der Gast konnte schon im ersten Spiel nicht antreten und somit hatten wir drei Punkte und 6 Tore im Sack.

Damit gehen wir als Tabellenführer ins zweite Saisonspiel gegen Roland Borsigwalde.

 

2.Punktspiel  26.08.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - DJK Roland Borsigwalde        1:1(0:0)

 

Aufstellung

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

FERHAD BILAL---HORST THOMS---TIMO FINKBEINER---CHRISTIAN SEEGER

Mittelfeld

NICLAS FROMMER---TOBIAS JERZEWSKI---SIMON WINKELSESSER---DAVID SAGELSDORF---DUSTIN HARDERS

Sturm

BODO LÄNGERT

Bank

SACHA ERNST(ab 27.min.f.Niclas)---ANDRZEJ FEDDER(ab 52.min.fFerhad)---LUIS GUSTAVO DE LA ROSA RODRIGUEZ---YANNIK SCHOLAU

Tore

0:1 Walczuch 65.min., 1:1 Bodo 75.min.,

 

Nach der etwas konfusen Vorbereitung mit der langen Suche nach einem Trainer und dem kampflosen Sieg aus der letzten Woche,ging es für unsere Mannschaft heute endlich los.

Erstklassig der Zusammenhalt aus 1. und 2.Mannschaft.

Auch den kurzentschlossen Spielern wie Deevid,Timo oder Dustin gebührt der Dank der Mannschaft.

So konnte Trainer "Fipsi "Diehle eine starke Mannschaft ins Feld schicken.

Bis zur Pause war es ein ausgelichenes Spiel beider Borsigwalder Mannschaften.

Auf solch ein Derby hat man lange warten müssen.

Auch im zweiten Durchhgang hatten beide Mannschaften ihre Chancen.

Zunächst brachte Walczuch die Gäste in Führung,die Bodo 10 Minuten später egalisieren konnte.

Kurz vor Schluß hätten wir mit etwas Glück noch den Siegtreffer amchen können.

Das wäre natürlich der perfekte Start in die Saison gewesen.

Aber so starten wir mit vier Punkten,was auch nicht schlecht ist.

Am kommenden Wochenende haben wir durch die Abmeldung von Lübars erstmal wieder frei.

 

3.Punktspiel  16.09.2018

GW Baumschulenweg - SC BORSIGWALDE 1910           6:1(3:0)

 

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

DOMINIK BIERBAUM---DANIEL BRÜSEWITZ---HORST THOMS

Mittelfeld

LUCA KLUGE---VALERIO SIMONE---CEM BAYRAK---CHRISTIAN SEEGER---TOBIAS JERZEWSKI

Sturm

SIMON WINKELSESSER---LUIS GUSTAVO RODRIGUEZ DE LA ROSA

Bank

FERHAD BILAL---NICOLAS LEBRETON

Tor

1:6 Luis 90.min.,

 

Bis zur Pause machten die Gastgeber schon alles klar.

3:0 zur Pause und kurz nach der Pause gleich das Vierte zogen unserer Mannschaft schnell den Zahn.

Tarik,im Tor,war der Ärmste Spieler,denn er wurde bei einigen Toren schön alleine gelassen.

Einziger kleiner Lichtblick war das Ehrentor von Luis,nach Vorarbeit von Brüse.

Am kommenden Sonntag kommt Buchholz zu uns.

Deren Saisonauftakt war noch schlechter als Unserer.

0 Punkte,0:12 Tore.

Da sollten die ersten drei Punkte  drin sein.

 

4.Punktspiel  23.09.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - SV Buchholz II                7:0(4:0)

 

Aufstellung

Tor

DANIEL BEHRENDT

Abwehr

PATRICK HACKERT---DOMINICK BIERBAUM---DANIEL BRÜSEWITZ---CHRISTIAN SEEGER

Mittelfeld

CEM BAYRAK---TUGRUL BADUR---ANDRZEJ FEDDER---TOBIAS JERZEWSKI---DENNY NEU

Sturm

DANIEL ACHKAR

Bank

ROBERT BIELKE(55.min.f.Denny)---KEVIN GHADERI(ab 46.min.f.Patti)---NICOLAS LEBRETON(ab 63.min.f.Seeger)---DUSTIN HARDERS(ab 60.min.f.Andi)---SIMON WINKELSESSER---BÜLENT KUS(ab 78.min.f.Nicolas)

Tore

1:0 Denny 6.min., 2:0 Andi 13.min., 3:0 Denny 27.min., 4:0 Asche 31.min., 5:0 Asche 55.min., 6:0 Nicolas 77.min., 7:0 Kevin 84.min.,

 

Paukenschlag unserer Mannschaft.

Nachdem Fipsi aus persönlichen Gründen das Traineramt niedergelegt hatte,vielen Dank nochmal für deinen Einsatz,durfte Cihan die Mannschaft kurzerhand übernehmen.

Und er fand anscheinend auch genau die richtigen Worte um die Truppe heiß zu machen.

Vom Kader her war es auch eine starke Mannschaft wie lange nicht mehr.

Ein wieder einsatzfähiger Denny Neu eröffnete schon früh den Torreigen.

Nach einer halben Stunde war klar,daß hier heute nur eine Mannschaft gewinnen wird.

Gegen hoffnungslos unterlegene Gäste war nur die Höhe noch nicht klar.

Im zweiten Durchgang schalteten wir einen Gang zurück und so kamen auch die Gäste zu der einen oder anderen Chance.

Aber richtig gefährlich wurde es nicht.

Nach 10 Minuten in der zweiten Hälfte machte Asche den Sack endgültig zu.

In der Schlußphase schraubten wir das Ergebnis noch auf 7:0 hoch.

Balsam auf die Seele der,nach der chaotischen Vorbereitung,doch arg gebeutelten Mannschaft.

Jetzt heißt es dran bleiben.

Wenn jetzt auch noch die fehlenden Spieler zur Mannschaft dazustoßen,sollte auch in der kommenden Woche,bei Wacker Lankwitz,was drin sein.

 

5.Punktspiel  30.09.2018

1.FC Wacker 21 Lankwitz - SC BORSIGWALDE 1910      3:1(1:1)

 

Aufstellung

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

FERHAD BILAL---NICOLAS LEBRETON---CHRISTIAN SEEGER---HORST THOMS

Mittelfeld

LUCA KLUGE---VALERIO SIMONE---DENNY NEU---EGBER SAHIN---DUSTIN HARDESR

Sturm

SIMON WINKELSESSER

Bank

LUIS GUSTAVO RODRIGUEZ DE LA ROSA(ab 81.min.f.Ferhad)---CEM BAYRAK---DIAKITE MOHAMEDI(ab 18.min.f.Simon)

Tore

1:1 Dustin 41.min.,

 

6.Punktspiel  03.10.2018

RW Hellersdorf - SC BORSIGWALDE 1910                 10:0(6:0)

Aufstellung

Tor

CEM BAYRAK

Abwehr

BÜLENT KUS---DOMINIK BIERBAUM---NICOLA LEBRETON---CHRISTIAN SEEGER

Miitelfeld

MATTEO GÄRTNER---EGBER SAHIN---DENNY NEU---FERHAD BILAL---DUSTIN HARDERS

Sturm

SIMON WINKELSESSER

Bank

LUIS GUSTAVO RODRIGUEZ DE LA ROSA

 

Nachdem im Vorfeld wieder viele Spieler abgesagt hatten,mußten wir mit einer Rumpftruppe nach Hellersdorf.

Dort sahen wir kein Land und kamen böse unter die Räder.

Deshalb einen Extra-Dank an die Spieler die sich heute zur Verfügung gestellt haben.

 

7.Punktspiel  07.10.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - SV Askania Coepenick       7:4(1:2)

 

Aufstellung

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

HORST THOMS---PATRICK ZÖLLER---TOBIAS JERZEWSKI---CHRISTIAN SEEGER

Mittelfeld

EGBER SAHIN---ANGELO EL-ACHKAR---VALERIO SIMONE--- DUSTIN HARDERS---DOMINICK BIERBAUM

Sturm

DENNY NEU

Bank

BÜLENT KUS---DANIEL ACHKAR---NICOLAS FROMMER---CEM BAYRAK---SIMON WINKELSESSER---LUCFA KLUGE---FERHAD BILAL

Tore

0:1 Heinrich 5.min., 0:2 Barry 38.min., 1:2 Denny 41.min., 1:3 Heinrich 50.min., 1:4 Buchholz 58.min., 2:4 Asche 57.min., 3:4 Denny 70.min., 4:4 Denny 71.min.,5:4 Asche 78.min., 6:4 Dome 86.min., 7:4 Asche 90+2min.,

 

Was für eine Auferstehung!

Zu Beginn beider Hälften waren wir etwas eingerostet und ließen den Gegner spielen und Tore schießen.

Im zweiten Durchgang,nach kanpp ener Stunde, schmissen wir dann aber den Turbo an und zeigten ein grandioses Spiel.

Angetrieben von unserem bärenstarken Mittelfeld um Ekki,Gino,Dome,Dustin und Cem überrannten wir den Gegner in kürzester Zeit.

Dazu noch unser überragendes Stürmer-Duo Denny und Asche.

Ab der 57.Minute waren wir nicht mehr zu halten.

Mit jedem Tor das wir schossen,eskalierte die Tribüne mehr und mehr.

Unsere Mannschaft spielte sich in einen Rausch und der Gast konnte da nicht mehr mithalten.

Unsere Defensive mit Luca,Patrick und Tobi wurde auch immer stärker und so wurde es noch ein ausgelassener Sonntag Nachmittag.

Trainer Cihan scheint endlich seine Mannschaft gefunden zu haben.

Nach unserer Rumpftruppe vom vergangenen Sonntag,hatten wir dieses Mal einen kompletten Kader aus den er schöpfen konnte.

Wir können gespannt sein wie sich unsere Mannschaft weiter entwickelt.

Bleibt sie so zusammen,kann es eigentlich nur weiter nach oben gehen.

Ein sicherer Mittelfeldplatz sollte möglich sein.

 

8.Punktspiel  21.10.2018

Pfeffersport - SC BORSIGWALDE 1910                 5:1(4:0)

 

Aufstellung

Tor

RAWAZ BAUER

Abwehr

CHRISTIAN SEEGER---PATRICK ZÖLLER---TIMO FINKBEINER---DOMINIK BIERBAUM

Mittelfeld

SIMONE VALERIO---EGBER SAHIN---ANGELO EL-ACHKAR---DUSTIN HARDERS--HORST THOMS

Sturm

DENNY NEU

Bank

SIMON WINKELSESSER---NICLAS FROMMER---NICOLAS LEBRETON--- DIAKITE MOHAMMEDI---LUIS GUSTAVO DE LA ROSA RODRIGUEZ

Tore

1:5 Denny 67.min.,

 

Da haben wir ja mal schön eine Halbzeit gepennt.

Als wären wir nicht auf dem Platz konnte Pfeffersport in der ersten Hälfte schalten und walten wie sie wollten.

Nach nicht mal einer halben Stund hatten sie unsere Defensive mit drei Toren durchgeschüttelt.

Als kurz vor der Pause auch noch das 0:4 fiel,war die Partie längst entschieden.

Coach Cihan stellte für die zweite Hälfte einiges um und schon lief es besser für unsere Mannschaft.

Jetzt spielten wir gut mit und ließen kaum noch Torchancen für den Gastgeber zu.

Zwar schafften diese noch das 5:0,aber auch wir konnten noch jubeln ,als Denny den Anschlußtreffer erzielte.

Mehr war dann aber nicht mehr drin.

Am kommenden Sonntag geht es zusammen mit der Ersten nach Kaulsdorf.

 

9.Punktspiel  28.10.2018

SG Stern Kaulsdorf - SC BORSIGWALDE 1910               2:0(0:0)

 

Aufstellung

Tor

RAWAZ BAUER

Abwehr

VALERIO SIMONE---TOBIAS JERZEWSKI---PATRICK ZÖLLER---ANDRZEJ FEDDER

Mittelfeld

EGBER SAHIN---CHRISTIAN SEEGER---ANGELO EL-ACHKAR---CEM BAYRAK---DUSTIN HARDERS

Sturm

DENNY NEU

Bank

TIMO FINKBEINER---FERHAD BILAL---NICOLAS LEBRETON---NICLAS FROMMER---DIAKITE MOHAMEDI

 

Trotz der Niederlage zeigten wir ein starkes Spiel.

Trotz der frühen Verletzung von Denny,von hier aus gute Besserung,spielten wir gut mit.

Über eine Stunde lang war es ein ausgeglichenes Spiel.

Leider hatten wir einige Male das Pech,daß der Ball nicht ins Tor wollte.

Das machten die Gastgeber  besser.

In der Schlußphase machten wir hinten auf und 15 Minuten vor Schluß kassierten wir das 0:2.

Damit war das Spiel entschieden.

Aber man sieht ganz deutlich das die Mannschaft gefestigt ist und guten Fussball spielen kann.

Jetzt fehlt nur mal wieder ein Erfolgserlebnis.

 

10.Punktspiel  03.11.2018

BSV Viktoria Friedrichshain - SC BORSIGWALDE 1910    2:3(0:1)

 

Aufstellung

Tor

MARCO GEHRMANN

Abwehr

CHRISTIAN SEEGER---TOBIAS JERZEWSKI---PATRICK ZÖLLER---HORST THOMS

Mittelfeld

EGBER SAHIN---DOMINICK BIERBAUM---DANIEL ACHKAR---ANDRZEJ FEDDER---DUSTIN HARDERS

Sturm

ROBERT BIELKE

Bank

SIMON WINKELSESSER(ab 90.min.f.Robert)---LUIS GUSTAVO DE LA ROSA RODRIGUEZ---MATTEO GÄRTNER(ab 33.min.f.Ekki)---BÜLENT KUS(ab 39.min.f.Tobi)---TUGRUL BADUR(ab 53.min.f.Asche)---ANGELO EL-ACHKAR

Tore

1:0 Asche 4.min., 1:1 Appel 56.min., 2:1 Asche 65.min., 3:1 Robert 71.min., 3:2 Möller 77.min.,

 

11.Punktspiel 11.11.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - NSF Gropiusstadt              2:4(0:0)

 

Aufstellung

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

DANIEL ACHKAR---PATRICK ZÖLLER---TOBIAS JERZEWSKI---ANDRZEJ FEDDER

Mittelfeld

EKBER SAHIN---CEM BAYRAK---DENNY NEU---TUGRUL BADUR---DUSTIN HARDERS

Sturm

MATTEO GÄRTNER

Bank

SIMON WINKELSESSER---NICO KLOßEK---TIMO FINKBEINER---ROBERT BIELKE---ANGELO EL-ACHKAR---CHRISTIAN SEEGER---FERHAD BILAL

Tore

1:1 Cem 70.min., 2:2 Asche 83.min.,

 

Wieder ein starkes Spiel gemacht,aber am Ende stehen wir mit leeren Händen da.

Im ersten Durchgang waren wir die spielbestimmende Mannschaft.

Wir hatten die Gäste gut im Griff und erspielten uns einige Chancen.

Der Tabellenzweite schaffte es nicht unsere starke Defensive um Patrick Zöller und Tobi Jerzewski zu knacken.

Im Mittelfeld verteilte gerade Denny die Bälle geschickt auf die Aussen und so kamen wir zu guten Chancen.

Bis zur Pause blieb es dann aber bei der Nullnummer.

Im zweiten Durchgang ging dafür die Post ab.

NSF kam jetzt besser ins Spiel.

So wurde es ein offener Schlagabtausch.

Das erste Tor gelang dann dem Gast,aber wir schlugen durch Cem schnell zurück.

Auch die erneute Führung der Gäste brachte uns nicht aus dem Tritt und Asche köpfte zum Ausgleich ein.In der Schlußphase wurde es dann hektisch.

Erst konnte Fortino mit seinem dritteTreffer die erneute Führung erzielen,dann wurden wir in der 89.Minute nochmal ausgekontert,als wir mit allen Mitteln versuchten,den erneuten Ausgleich zu erzielen.

Dann war Schluß und wir waren natürlich enttäuscht das es nicht zum Punktgewinn gereicht hat.

Aber wir sind auf einem guten Weg.

 

12.Punktspiel  25.11.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - BSC Reinickendorf                 5:0(1:0)

 

Aufstellung

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

DOMINIK BIERBAUM---PATRICK ZÖLLER---TOBIAS JERZEWSKI---SASCHA ERNST

Mittelfeld

ANGELO EL ACHKAR---CHRISTIAN SEEGER---EEKBER SAHIN---DENNY NEU---CEM BAYRAK

Sturm

DANIEL ACHKAR

Bank

ANDRZEJ FEDDER(ab 45.min.f.Chrille)---HORST THOMS---SIMON WINKELSESSER(ab 80.min.f.Asche)---DUSTIN HARDERS(ab 45.min.f.Ekki)---ROBERT BIELKE---TIMO FINKBEINER(ab 65.min.f.Cem)---LUCA KLUGE(ab 72.min.f.Gino)

Tore

1:0 Gino 20.min., 2:0 Denny 51.min., 3:0 Asche 60.min., 4:0 Denny 72.min., 5:0 Timo 85.min.,

 

Derby Zeit in der Tietzarena.

In der ersten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.

Beide Torhüter hatten gut zu tun und zeigten einige gekonnte Paraden.

Nach Gino´s Tor in der 20.Minute drehte Reinickendorf noch eine Stufe höher.

Bis zur Pause konnten wir unseren Kasten aber sauber halten.

Im zweiten Durchgang konnten wir durch Denny schnell das 2:0 nachlegen was unserem Spiel zugute kam.

Beim Gast ließen langsam die Kräfte nach was wir ausnutzen konnten.

Dreimal konnten wir die Kugel noch über die berühmte Linie ballern.

Der Gast hatte dann auch nichts mehr zuzusetzen.

Am Ende stand ein souveräner Sieg.

Am kommenden Sonntag geht es zu Hilalspor zum vorletzten Punktspiel in diesem Jahr.

 

13.Punktspiel  02.12.2018

Berlin Hilalspor II - SC BORSIGWALDE 1910               2:5(2:3)

 

Aufstellung

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

LUCA KLUGE---TIMO FINKBEINER---HORST THOMS---CHRISTIAN SEEGER

Mittelfeld

EKBER SAHIN---ANGELO EL ACHKAR---TUGRUL BADUR---CEM BAYRAK---ANDRZEJ FEDDER

Sturm

DENNY NEU

Bank

SIMON WINKELSESSER---NICOLAS LEBRETON---FERHAD BILAL---NICO KLOßEK---STEVEN HAUSENDORF

Tore

1:0 Andi 2.min., 2:0 Gino 7.min., 2:1 Yilmaz 10.min., 3:1 Timo 13.min., 3:2 Öner 44.min., 4:2 Denny 50.min., 5:2 Denny 69.min.,

 

Munterer Auftakt des Spiels.

Vier Tore in der ersten Viertelstunde ließen Großes erwarten.

Am Ende fielen insgesamt 7 Tore.

Die meisten davon für uns.

Nach der schnellen 2:0 Führung in den ersten sieben Minuten fühlten wir uns wie der sichere Sieger.

Eine kleine Unaufmerksamkeit brachte die Gastgeber auf 1:2 heran.

Aber wir schlugen fast postwendend zurück.

Man sah der Mannscdhaft an,daß wir langsam immer eingespielter werden.

Das zeigte auch das ganze Auftreten unserer Truppe.

Wir beherrschten das Spiel bis zur Pause.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff mußten wir allerdings noch den erneuten Anschlußtreffer hinnehmen.

Alles kein Problem.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs ließen wir die Gastgeber gar nicht erst ins Spiel kommen und legten nach fünf Minuten wieder nach.

Hilalspor hatte jetzt auch nicht mehr die Kraft unsere Mannschaft in Verlegenheit zu bringen.

Ein überragender Denny Neu machte in der 69.Minute,mit seinem zweiten Treffer, den Deckel auf den Topf.

Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg unserer Mannschaft.

Schon jetzt sieht man ganz deutlich das die Mannschaft viel Spaß am Fussball hat.

Sicherlich auch ein großer Verdienst von Trainer Cihan,der die Truppe gut im Griff hat.

Zum Abschluß der Hinrunde erwarten wir am kommenden Sonntag den Tabellennachbarn Blau-Weiß 90 II.

Da noch einen Sieg und wir schließen die Hinrunde als Tabellenachter ab.

Nach dem ganzen Chaos zu Beginn der Saison wäre das schon ein kleines Wunder.

 

14.Punktspiel  09.12.2018

SC BORSIGWALDE 1910 - SpVgg Blau-Weiß 90         4:3(2:1)

 

Aufstellung

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

CHRISTIAN SEEGER---TOBIAS JERZEWSKI---PATRICK ZÖLLER---DOMINIK BIERBAUM

Mittelfeld

ANDRZEJ FEDDER---EGBER SAHIN---TUGRUL BADUR---CEM BAYRAK---DAVID SAGELSDORF

Sturm

DENNY NEU

Bank

SIMON WINKELSESSER(ab 75.min.f.Tobi)---HORST THOMS(ab 65.min.f.Deevid)---SASCHA ERNST(ab 55.min.f.Ekki)---DANIEL ACHKAR(ab 46.min.f.Cem)---NICOLAS LEBRETON---FERHAD BILAL

Tore

0:1 Ak 18.min., 1:1 Denny 24.min., 2:1 Andi 42.min., 3:1 Deevid 49.min., 3:2 El-Kassem 50.min., 4:2 Denny 58.min., 4:3 Sadalski 68.min.,

 

Bevor ich direkt mit dem Thema beginne, möchte ich vorab noch ein paar nette Worte loswerden. Wie bereits bekannt, bin ich erst seit September dabei und somit Neu-Borsigwalder. Ich möchte mich bei allen Beteiligten für die sehr herzliche Aufnahme in euren Reihen bedanken. Ebenfalls ein riesen Dank an den Vorstand und den Rest vom Verein für das entgegengebrachte Vertrauen bei der Übernahme der 2. Herren als Trainer.

Jetzt ein paar Worte zu unserem heutigen Spiel. Mit einem fast vollzähligen Kader konnten wir heute das wichtige Spiel gegen unseren Tabellennachbarn Blau-Weiß 1980 bestreiten.
Wir wollten die positive Energie aus den letzten Spielen mitnehmen und zum Abschluss der Hinrunde nochmal einen Sieg einfahren. Mit Blau Weiß hatten wir eine nicht einfache aber doch machbare Aufgabe vor uns. Die klare Devise für das Spiel lautete heute zuerst abwarten, Gegner beobachten und unser Spiel dementsprechend anpassen. Vor allem durch einen sicheren Spielaufbau von hinten und ein schnelles Umschaltspiel von Defensivspiel auf Angriffsspiel wollten wir den Gegner in Bedrängnis bringen. In den ersten 15-20 Minuten gelang uns dies noch nicht wie gewünscht. Hier kassierten wir auch in der 18. Min das 0:1 aus unserer Sicht. Mit voranschreitender Zeit kamen wir immer besser ins Spiel und erarbeiteten uns Torchancen. Leider hadern wir immer noch mit der Chancenverwertung, sodass wir uns das Leben manchmal schwerer machen als es sein könnte. In der 24. Min erzielen wir nach einem Eckball den Ausgleich durch ein Tor von Denny. Wie bereits erwähnt waren wir nun die spielbestimmende Mannschaft, wobei sich der Gegner über schnelle Konter gute Chancen erarbeiten konnte. Hier erwies sich unser Keeper Tarik mit seinen Paraden als echter Chancenkiller und somit auch als sicherer Rückhalt der Mannschaft. In der 42.Min bekamen wir einen Freistoß aus einer vielversprechenden Position. Andi, der im Training des öfteren Freistöße übt, schnappte sich den Ball und verwandelte mit einem stark getretenen Freistoß den 2:1 Führungstreffer. So ging es dann auch in die Halbzeit. Mit kleinen Veränderung zur zweiten Hälfte versuchten wir noch mehr Stabilität in unser Spiel zu bringen. Wie erhofft gelang uns dies auch relativ schnell mit einem Treffer von David in der 49. Min zum 3:1. Hier möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass der Ball gefühlt mehr als 20 Minuten unterwegs war, bevor er platziert ins Tor gekullert ist  . Die Zweite von Borsigwalde wollte den Zuschauern aber noch etwas Spannung bieten: Noch in Euphorie und Freude über das Tor kassierten wir bereits nach dem Anstoß des Gegners den 3:2 Anschlusstreffer. Nach dem Gegentreffer kamen wir wieder gut in das Spiel zurück und konnten den Gegner durch Ballstafetten wirklich gut unter Druck setzen. In der 58. Min konnte sich Denny den Ball vor dem Strafraum der Gegner erkämpfen und erzielt nach ausfummeln der gesamten Verteidigung von Blau Weiß das 4:2. Wie bereits oben erwähnt hatten wir es uns ja zur Aufgabe gemacht das Spiel für die Zuschauer spannend zu halten. Dies gelang uns dann auch durch einen Gegentreffer nach einem Eckball von Blau Weiß auf 4:3. Danach war es im Prinzip nur noch ein reines Kampfspiel, welches wir zu unseren Gunsten entscheiden konnten. Das Endergebnis vom letzten Spiel der Hinrunde lautet somit 4:3.

Mit 4 Siegen und 12 Punkten aus den letzten 5 Spielen können wir uns nun doch recht erfolgreich zu den Feiertagen verabschieden. Ziel für die Rückrunde ist es an den Erfolgen der letzten Spiele anzuknüpfen und nochmal die Mannschaften auf den oberen Plätzen zu ärgern. Rechnerisch besteht sicherlich auch noch die Chance auf den ersten drei Plätzen der Tabelle zu landen. Mal schauen was die Rückrunde alles bringt. Ich möchte auch nochmal alle Neuzugänge, ob Vereinsintern oder auch Vereinsextern, willkommen heißen und freue mich auf die enorme Verstärkung.

Erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht euch der Trainer und das Team der 2. Herren.

 

 

Viele Grüße

Cihan Güleryüz

 

 

 

14.Punktspiel  10.02.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - RW 90 Hellersdorf             1:0(1:0)

 

Aufstellung

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

HORST THOMS---OGUZ AKINCI---DAVID SAGELSDORF---SELCUK

YILMAZ

Mittelfeld

MATTEO GÄRTNER---CEM BAYRAK---TUGRUL BADUR---DENNY NEU---DOMINIK BIERBAUM

Sturm

ÜMIT ERGIN

Bank

AYTAC YILMAZ(ab 70.min.f.Tugi)---CHRISTIAN SEEGER(ab 60.min.f.Selo)---NICOLAS LEBRETON(ab 75.min.f.Ümit)---TOBIAS JERZEWSKI(ab 40.min.f.Dome)

 

 

Am 16. Spieltag der Kreisliga B St. 1 durften wir den Aufstiegskandidaten RW Hellersdorf an der Tietzstr. als Gast begrüßen.

Interessant:

Zur Winterpause wurde dem eigentlichen Tabellenführer kurioserweiser ein Sieg aberkannt und 3 Pkt. abgezogen.

Dementsprechend verärgert und hochmotiviert kamen die Hellersdorfer mit dem klaren Ziel das Spiel gegen uns zu gewinnen und sich die Tabellenspitze zurückzuerobern.

Wir waren uns der schwierigen Aufgabe bewusst.

Mit einer ordentlichen Vorbereitung in der Winterpause, vielen Freundschaftsspielen und dem ausprobieren verschiedener Formationen, Systemen und Varianten in den Testspielen, fühlten wir uns optimal auf das Spiel vorbereitet.

Mit Beginn der Partie über das gesamte Spiel hinweg sah man eine hochkonzentrierte, disziplinierte Borsigwalder Mannschaft.

Auf der Gegenseite schien der Gegner Ideenlos und überfordert.

Nach dem 10:0 im Hinspiel hatte man nicht mit solch einer Mannschaft gerechnet.

Nach ganz kurzen anfänglichen Schwierigkeiten stellten wir uns gut auf den Gegner ein.

Wir hatten deutlich mehr Spielanteile und konnten den Ball gut laufen lassen. Kleinere Angriffsversuche der Hellersdorfer konnte man mit entschlossenen Zweikämpfen schnell beseitigen.

In der 25. passierte es dann - Nach einem hervorragenden Diagonalpass von Tugrul auf Dome konnten wir mit 1:0 in Führung gehen.

Weiter hochkonzentriert erspielten wir uns noch einige Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten.

Ohne den Hellersdorfern zu Nahe treten zu wollen,aber ich konnte mich in der ersten Halbzeit an keine nennenswerte Torchance der Gäste erinnern.

In Hz. 2 fingen wir ähnlich gut an, wie wir in der 1. Hz. aufgehört hatten. Gut herausgespielte Chancen führten jedoch nicht zu einem erlösenden Torerfolg.

Hellersdorf erhöhte nun den Druck aber unsere Jungs hielten immer noch stand.

Dies kostete sehr viel Kraft.

Ab der 60. min zogen wir uns komplett zurück und versuchten das 1:0 über die Zeit zu bringen.

Hellersdorf erspielte sich viele Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten.

Mit ein wenig Glück, unserer starken Defensivarbeit und unserem starken Keeper Tarik konnten wir schlussendlich das 1:0 über die Zeit bringen.

 

Hervorheben möchte ich zusätzlich unsere beiden Innenverteidiger David und Oguz.

Aus der Not heraus musste ich einen Mittelfeldspieler und einen Offensiv-Allrounder zu Innenverteidigern umfunktionieren.

Dies hatten wir bereits in den Testspielen und im Training ausprobiert.

Die beiden verstehen sich auf dem Platz blind und harmonieren hervorragend miteinander.

Die Leistung der beiden war ebenfalls ein großer Faktor für den Erfolg gegen die Hellersdorfer.

Zum Abschluss möchte ich folgendes Sagen:

Wir haben uns für die Rückrunde hohe Ziele gesetzt.

Ebenfalls hat die Mannschaft mit David, Tarik und Tobi drei neue Kapitäne gewählt.

Wir sind eine "neue" Truppe die versuchen muss ein Team zu werden.

Mit diesem Spiel haben wir einen vielversprechenden Anfang gemacht.

Mal schauen wohin die Reise geht.

Aber eins steht fest!

Die Mannschaften der Kreisliga B Staffel 1 sollten Borsigwalde II noch nicht abschreiben.

Wir sind da um alle in der Liga zu ärgern

Grüße

Cihan

 

 

 

15.Punktspiel  17.02.2019

SpVgg Blau-Weiß 90 - SC BORSIGWALDE 1910         5:1(3:0)

 

Aufstellung:

Tor

TARIK GÜNEY
Abwehr

CHRISTIAN SEEGER---DAVID SAGELSDORF----OGUZ AKINCI---HORST THOMS

Mittelfeld

MATTEO GÄRTNER---CEM BAYRAK---TUGRUL BADUR---DENNY NEU---VALERIO SIMONE

Sturm

ÜMIT ERGIN

Bank

SELCUK YILMAZ---AYTAC YILMAZ---NICOLAS LEBRETON---TIMO FINKBEINER---ANGELO EL ACHKAR---STEVEN HAUSENDORF
Tore

1:1 Matteo 9.min.,

 

Am 17. Spieltag der Kreisliga B Staffel 1 waren wir zu Gast bei Blau-Weiß.

Nach dem grandiosen Sieg Zuhause gegen Hellersdorf habe ich die Mannschaft im Laufe dieser Woche mehrfach vor dem Spiel gegen Blau-Weiß gewarnt.

Der Gegner befand sich zum Zeitpunkt vor dem Spiel zwar auf dem 9. Platz aber wenn man sich das Hinspiel angeschaut hat, dann konnte man ahnen, dass es für uns nicht einfach wird.

Das es dann am Ende so eine deutliche Klatsche gibt, hätte ich nach den guten Ergebnissen der letzten 6 Spiele dann doch nicht erwartet.

Im Vergleich zur letzten Woche musste ich die Startaufstellung auf zwei Positionen verändern.

Folgende Ausführungen reichen vollkommen aus um das Spiel bzw. die Niederlage von 5:1 zu beschreiben:

Wir gewannen keinen einzigen Zweikampf im Mittelfeld, eine 99%ige Fehlpassquote(kein Scherz), kein gewonnes Kopfballduell.

Unser Mittelfeld war löchriger als Schweizer Käse.

Wir erarbeiteten uns fast garkeine Torchancen, da man vergaß einfachen Fussball zu spielen.

Jeder wollte alá Messi oder Ronaldo drei Gegner ausfummeln und dann den entscheidenen Pass spielen.

Ein System?

Beim besten Willen nicht erkennbar. Körsperspannung?

Nichts, Nada, Niente....

Blau Weiß hingegen siegeswillig, klug, vorrangig schlagen von langen Bällen aus der Abwehr nach vorne, gute Zweikampfbereitschaft und einer daraus resultierenden positiven Zweikampfquote, gewonnene Kopfballduelle, schnelles Passspiel und kaltschnäuzig vorm Tor.

Fazit: Verdienter und in der Höhe gerechtfertigter Sieg für die Gastgeber!

 

Auch heute möchte ich zum Abschluss etwas sagen: Ich finde es extrem Schade, dass einige meiner Jungs ihr Talent und ihr Potenzial aufgrund Ihrer Einstellung nicht abrufen können/wollen.

Wir alle spielen Fußball im Verein, weil wir Spaß daran haben.

Weil uns Fussball etwas bedeutet.

Doch ich predige seit Monaten, dass Fußball erst so richtig Spaß macht, wenn man zu einem Team wird und auch Erfolge hat.

Wenn ich daran denke, dass immer dieselben Spieler ständig beim Training absagen, weil sie kein Bock haben,obwohl man es doch so bitter nötig hätte, dann ist das einfach nur sehr traurig.

Auf dem Papier hat diese Mannschaft soviel Qualität.

Doch ohne Bereitschaft dafür etwas tun zu müssen, wird das nichts.

Als letztes:
Niederlagen gehören dazu.

Wir gewinnen als Team und verlieren als Team.

Wichtig ist aus unseren Fehlern zu lernen und diese beim nächsten mal besser zu machen.
Ich hoffe, dass die Mannschaft sich schnell sammelt und nächste Woche die 3 Punkte holt.

 

Gruß
Cihan

 

16.Punktspiel  24.02.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - SG Stern Kaulsdorf II            4:2(1:2)

 

Aufstellung:

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

LUCA KLUGA---ANDRZEJ FEDDER---TOBIAS JERZEWSKI---CHRISTIAN SEEGER

Mittelfeld

ANGELO EL-ACHKAR---CEM BAYRAK---ÜMIT ERGIN---HORST THOMS---DOMENIK BIERBAUM

Sturn

DENNY NEU

Bank

STEVEN HAUSENDORF---AYTAC YILMAZ---NICOLAS LEBRETON---VALERIO SIMONE---ERTUNC TANOKU---SELCUK YILMAZ---OGUZ AKINCI

Auswechselspieler:

Oguz (28.min für Ümit)
Selcuk (70.min für Gino)
Nicolas (79.min für Seeger)
Aytac (75.min für Tobi)
Hausi
Ertunc
Valerio (19.min für Dome)

Tore:
3x Denny
1x Oguz

 

An diesem sonnigen Sonntag hatten sowohl unsere erste als auch wir Stern Kaulsdorf zu Gast an der Tietzstr.

Nachdem unsere erste vorbildlich die Kaulsdorfer mit 5:2 nach Hause geschickt hatte, wollten wir der zweiten Mannschaft aus Kaulsdorf ebenfalls das Wochenende verderben.

Die unnötige Niederlage in der letzten Woche gegen Blau-Weiß hat uns sehr zugesetzt.

Umso wichtiger war es heute eine neue Serie zu starten und 3 Punkte zu holen um den Anschluss auf die oberen Plätze nicht zu verpassen.

Leider erhielten wir zu Beginn der Woche auch noch mehrere schlechte Nachrichten: Unser Captain David wird uns wegen einer Verletzung der Atemwege bis zu einem Monat fehlen.

Auf dem Weg gute Besserung Captain!!

Des weiteren musste unser Spielmacher Tugi wegen 5 gelben Karten pausieren.

Zwei wichtige Spieler, die uns an diesem Wochenende fehlen sollten. Nichtsdestotrotz war ich zuversichtlich und positiv gestimmt, dass wir das Spiel gewinnen können, da wir inzwischen einen breiten Kader haben und Spieler die ausfallen auch ersetzen können.

Wichtig war es die Niederlage in der letzten Woche zu vergessen, neuen Mut und Selbstbewusstsein zu tanken, um den wichtigen Sieg zu holen.

Das Spiel begann zuerst auch so wie wir es uns vorgenommen hatten. Hinten wollten wir kompakt stehen, den Ball lange laufen lassen und versuchen unsere Angriffe über die Außenspieler aufzubauen.

In der 9.min belohnten wir uns hiermit auch durch eine tolle Flanke von Gino und einem schönen Kopfballabschluss durch Denny.
Frühes Tor, spielbestimmende Mannschaft, so konnte es doch weitergehen, denkste...
Statt nachzulegen fingen wir wieder an den Ball viel zu lange am Fuß zu halten, Zweikämpfe wurden viel zu lasch bestritten und das Spiel über Außen wurden komplett vernachlässigt.

Zu dem kam hinzu, dass Dome das Spiel , aufgrund seines Infekts der oberen Atemwege, nicht mehr fortsetzen konnte, sodass ich bereits in der 19. min das erste mal wechseln musste.

Nach weiteren 10min. und offensiv immer stärker werdenden Kaulsdorfern musste ich in der 29.min Ümit auswechseln, da er aufgrund von Leistenproblemen nicht mehr weitermachen konnte.

Wie es nun kommen musste, belohnten sich die Kaulsdorfer nach einem schön herausgespielten Angriff mit einem Tor zum 1:1. Statt nun wieder wach zu werden und unser Spiel zu machen, steckten wir die Köpfe nun richtig in den Sand und kassierten 2.min später also direkt im Anschluss, nach einem fatalen Fehlpass im Aufbauspiel das 1:2. So ging es dann auch in die Pause.

Mit einer lautstarken Ansprache von mir in der Halbzeitpause versuchte ich meine Jungs aufzuwecken. Die Emotionen kochten über und nach einem wortgefecht unter zwei Spielern müssten die Jungs spätestens jetzt wieder wach sein, oder? Noch war nichts verloren. Ohne Auswechslung jedoch mit einer kleineren Änderung (Andi auf die 6 und Hotte auf die IV) gingen wir in die 2.HZ.

Die Standpauke in der Halbzeit scheint Wirkung gezeigt zu haben. Wie ausgewechselt begannen wir wieder guten und einfachen Fussball zu spielen. In der 52.min passierte es dann. Nach einem gut herausgespielten Angriff und einer tollen Flanke von Valerio konnte Denny erneut mit dem Kopf zum 2:2 ausgleichen. Geil! Denny das Kopfballungeheuer

Nachdem 2:2 drückten wir weiter. In der 55.min erhielt ein Kaulsdorfer nach einem Foul die zweite Gelbe Karte und flog somit mit Gelb-Rot vom Platz. Diesen Vorteil konnten wir umgehend nutzen. Erneut nach einer wunderbaren Hereingabe von Valerio schoss Denny, nach schöner Annahme und Abschluss, den 3:2 Führungstreffer. Tolle Leistung meiner Jungs! Alle dachten das Spiel wäre gelaufen und Borsig dreht jetzt so richtig auf. Falsch gedacht! Gut erarbeitete Chancen auf unserer Seite konnten nicht vollendet werden. Auf der anderen Seite ein Gegner in Unterzahl der uns immer mehr unter Druck setzte. Wir ließen uns hinten reindrücken und Kaulsdorf erspielte sich einige gute Torchancen. In der 78.min passierte es dann. Nach einem "Foul" im Strafraum pfiff der Schiri Elfmeter für Kaulsdorf. Hier bewies Tarik wieder seine Klasse. Mit einer mega Parade hielt Tarik den Elfmeter und sicherte uns so weiter die Führung. Die letzten Minuten versuchte Kaulsdorf mit langen Bällen den Ausgleich zu erzwingen. Nachdem wir einen langen Ball der Kaulsdorfer abfangen konnten, bauten wir die Führung dann in der 90. min mit einem schnellen Konter und einem Treffer von Oguz auf 4:2 aus. Abfiff und Sieg!

Fazit: Starke zweite Halbzeit meiner Jungs. Wir bewiesen Charakter und erkämpften uns die verdienten 3 Punkte. Somit halten wir den Anschluss an die oberen Plätze und reihen uns nun in der Tabelle auf dem 6. Platz ein.

Abschluss: Nachdem ich nun folgenden Satz "Wir Spielen doch nur Kreisliga B" desöfteren hier und da gehört habe möchte ich meinen Jungs etwas auf den Weg mitgeben:

Nur weil wir Kreisliga B spielen heisst das nicht, dass wir nicht mit einer gewissen Ernsthaftigkeit an die Sache herangehen. Wir spielen aktuell zwar Kreisliga B sind aber auch dafür da um das in Zukunft zu ändern. Jeder ist nur so gut wie er sich am Ende verkauft. Die richtige Einstellung ist: "Wir spielen Kreisliga B, schaffen Strukturen und verhalten uns wie eine Bezirksliga/Landesliga Mannschaft". Nur so wird man erfolgreich.

In dem Sinne und mit der Hoffnung auf eine gute Trainingsbeteiligung diese Woche

euer Cihan

 

17.Punktspiel  03.03.2019

BSC Reinickendorf - SC BORSIGWALDE 1910          2:6(0:1)

 

Aufstellung

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

HORST THOMS---AYTAC YILMAZ---TOBIAS JERZEWSKI---SELCUK YILMAZ

Mittelfeld

VALERIO SIMONE---CEM BAYRAK---TUGRUL BADUR---OGUZ AKINCI---ANDRZEJ FEDDER

Sturm

DENNY NEU

Bank

STEVEN HAUSENDORF

ERTUNC TANOKU

NICOLAS LEBRETON(ab 35.min.f.Cem)

ANGELO EL ACHKAR(ab 20.min.f.Valerio)

TIMO FINKBEINER(ab 65.min.f.Oguz)

PATRIK ZÖLLER(ab 46.min.f.Selcuk)

CHRISTIAN SEEGER(an 70.min.f.Aytac)

Tore

1:0 Tugi 17.min.,2:0 Denny 51.min., 3:0 Gino 52.min., 4:0 Denny 58.min., 5:0 Tobi 62.min., 6:0 Oguz 79.min., 6:1 Bobusch 83.min., 6:2 Riedel 90.min.,

 

 

 

In dieser Woche brodelte die Gerüchteküche. Nachdem sich Reinickendorf in der vorherigen Woche eine saftige Niederlage gegen Hilalspor geholt hatte, munkelte man über Auflösungserscheinungen bei BSC Reinickendorf. Die Mannschaft verfüge wohl nicht über genügend Spieler, sodass man einen Rückzug aus der Staffel in Erwägung zieht. Um so erstaunlicher war es am Spieltag, als uns die BSC Reinickendorfer mit ca. 16-17 Spieler zu Gast empfingen.

Wir hatten uns viel für das Spiel vorgenommen. Konzentriert und mit ordentlichem Angriffspressing wollten wir das Spiel nicht nur gewinnen, wir witterten gleichzeitig auch die Chance unsere schlechte Tordifferenz aufzubessern. Um so ärgerlicher war es als wir nicht wirklich in das Spiel fanden und die Reinickendorfer das ein oder andere mal gefährlich vor unserem Tor wurden. Unsere Mannschaft kam zwar besser ins Spiel, tat sich jedoch beim kreieren von Torchancen sehr schwer. Das einzige Tor vor der Halbzeit erzielte Tugi nach einem vermeindlich missglückten Freistoss aus dem Mittelfeld.

Nachdem ich die Mannschaft in der Halbzeit an unsere Mannschaftswerte erinnern musste, präsentierte sich Borsigwalde von einer ganz anderen Seite. Alles was wir uns bereits vor Spielbeginn vorgenommen hatten konnte nun endlich umgesetzt werden. Wir spielten munter auf und erzielten Tore wie am Fließband. In der 80.min stand es bereits 0:6. Nun schlich sich jedoch wieder Schlendrian ein und Chancen wurden vorne egoistisch und leichtfertig vergeben. Jeder wollte ein Tor schießen und so vergaß man hinten zu verteidigen. So kam es dann schlussendlich dazu, dass man sich in Minute 83. und 90. noch das 1:6 bzw. 2:6 einfing. Schade, da man sich als Ziel nicht nur einen Sieg sondern auch die Verbesserung der Tordifferenz gesetzt hatte.

Nichtsdestotrotz bin ich im großen und ganzen zufrieden, da man einen Sieg eingefahren hat und wichtige 3 Punkte nachhause holt. Auf geht’s! In der kommenden Woche erwartet uns ein schweres Spiel zu Hause gegen Hilalspor, die aktuell eine großartige Rückrunde spielen und in dieser Woche gegen den Tabellenführer Baumschulenweg mit 9:2 gewinnen konnten.

Gruß

Cihan

 

18.Punktspiel  10.03.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - Berlin Hilalspor II               2:1(0:1)

 

Aufstellung

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

LUCA KLUGE---HORST THOMS---ANDRZEJ FEDDER---SASCHA ERNST

Mittelfeld

CHRISTIAN SEEGER---DAVID SAGELSDORF---TUGRUL BADUR---OGUZ AKINCI---ÜMIT ERGIN

Sturm

DENNY NEU

Bank

SELCUK YILMAZ(ab 90.min.f.Niclas)

NICOLAS LEBRETON(ab 62.min.f.Ümit)

VALERIO SIMONE(ab 90.min.f.Tugi)

CEM BAYRAK(ab 55.min.f.Chrille)

LUIS GUSTAVO DE LA ROSA RODRIGUEZ

Tore

0:1 Aydin 11.min.,

1:1 Andi 70.min.,

2:1 Andi 80.min.,

 

Heute zu Gast an der Tietzstr. die Überraschungsmannschaft in der Rückrunde Hilalspor II.

Mit einer Serie aus 4 Siegen in 4 Spielen und 26:11 Toren erwartete uns ein Spiel mit einem unangenehmen Gegner.

Absolutes Highlight der letzten Woche war der überraschende Sieg von Hilalspor gegen den aktuellen Tabellenführer Baumschulweg mit 9:2.

Wir mussten uns also auf eine Mannschaft einstellen, die unberechenbar zu sein scheint.

Hilalspor verstärkte sich zur Rückrunde mit 4 Spielern aus Ihrer Landesliga 1.Herren-Mannschaft, worauf der Erfolg der letzten Spiele zurückzuführen ist.

Wir haben uns gut auf das Spiel vorbereitet.

Meine Jungs waren hervorragend eingestellt.

Hervorzuheben ist dabei die Trainingsbeteiligung in der letzten Woche.

Mit 18 Mann am Donnerstag, konnten wir ein sehr erfolgreiches Abschlusstraining absolvieren.

Auf der anderen Seite mussten wir an diesem Spieltag verletzungs-, krankheits- bzw. urlaubsbedingt aber auch auf viele Kräfte verzichten (Bsp.: Tobi, Aytac, Matteo, Dome, Timo, Ertunc, Zöller).

Um so erfreulicher war es, dass wir mit Sascha Unterstützung aus der 1. bekommen haben.

Da wir sehr schlecht einschätzen konnten was uns erwartet, lautete unsere Taktik fürs erste abwarten, kommen lassen und situationsbedingt pressen. Eine schnelle passfolge und Gestaltung der Angriffe über die Außen sollte die Sieges-Formel werden.

In den ersten Minuten nach Anpfiff waren wir sehr verhalten.

Wir gaben dem Gegner zuviel Freiraum, ließen uns in den ersten Minuten einschüchtern und bestritten die Zweikämpfe mit viel zu viel Respekt.

Der Gegner versuchte uns durch sehr frühes Pressing zu Fehlern zu zwingen.

So kam es dann auch: Nach einem Abstimmungsfehler zwischen TW und Außenverteidiger vertrudelten wir den Ball im Aufbauspiel und kassierten das 0:1.

Wenigsten waren wir jetzt wach!
Von nun an entwickelte sich das Spiel zu unseren Gunsten und es ging nur noch in Richtung Hilalspor-Tor.

Die gesamte erste Halbzeit drückten wir und erarbeiteten uns Torchance für Torchance.

Wir versuchten es mal über Links, mal über Rechts, mal über die Mitte, mal über Standards.

Das Glück war nicht auf unserer Seite, der Ausgleich wollte einfach nicht fallen.

Unglücklich ebenfalls das wegen Abseits aberkannte Tor von Denny.

Aus meiner Sicht glasklare Fehlentscheidung! Schade.

Hilalspor zog sich zurück und begnügte sich damit lange Bälle in die Spitze zu schlagen, wobei sie so das ein oder andere mal gefährlich wurden.

In der ersten Halbzeit ging es dann mit einer Chancenstatistik von 10:2 und dem Halbzeitstand von 0:1 in die Pause.

In der Halbzeitansprache konnte ich meinen Jungs keinen Vorwurf machen. Spielerisch waren wir klar besser.

Uns fehlte das Glück, welches wir in der zweiten Halbzeit erzwingen wollten. Wir haben uns vorgenommen die Kopfbälle zu gewinnen und dort weiterzumachen wo wir aufgehört haben.

Keine Auswechslung aber eine kleine Änderung sollte den nötigen Erfolg bringen.

Andi und David tauschten die Positionen.

Eine Entscheidung, die sich am Ende bezahlt machen sollte.

In der zweiten Halbzeit machten wir dort weiter wo wir aufgehört hatten. Borsigwalde kreierte Chance um Chance, Torschuss um Torschuss.

Es war zum Mäusemelken, das verdammte Tor wollte einfach nicht fallen! Auf der anderen Seite konnte Hilalspor lediglich und wenn überhaupt nur über lange Bälle gefährlich werden.

In der 70. min passierte es dann endlich.

Nach schöner Hereingabe von Sascha versenkt Andi den Ball im Tor von Hilalspor.

Ausgleich, endlich!

Hier war noch mehr drin.

Unsere Jungs kämpften und spielten sich regelrecht in Trance.

Dann die Erlösung!

Nach einer hervorragend ausgeführten Ecke von Tugi köpft Andi den Ball ins Tor, 2:1.

In den letzten 10min. warf Hilalspor nochmal alles nach vorne.

Doch durch sehr gute Abwehrarbeit und unserem hervorragenden Keeper konnten wir das Ergebnis dann am Ende über die Zeit bringen.

Meiner Meinung nach die bis dato beste spielerische Leistung in einem Punktspiel in dieser Saison.

Das wars dann wohl mit Überraschungsmannschaft der Rückrunde. Borsigwalde holt 3 Punkte und schleicht sich langsam aber bestimmend in der Tabelle auf Platz 5 hoch.

Bevor ich mich noch verabschiede noch einige abschließende Worte zur Mannschaft:

Unabhängig vom heutigen Sieg hatte ich das erste mal das Gefühl, dass sich die Mannschaft charakterlich weiterentwickelt hat und die monatelange Arbeit fruchtet.

Bereits zum Treffpunkt, in der Kabine beim umziehen, in der Besprechung, auf und neben dem Platz und nach dem Spiel herrschte eine unglaubliche Konzentration, Motivation und ein Teamfeeling.

Die Mannschaft präsentierte sich heute von ihrer besten Seite.

Genau so stelle mir eine Sieger-Mannschaft vor.

Mit der Einstellung werden wir in Zukunft viel Erfolg haben.

Männer ich bin stolz auf euch. Nicht aufhören sondern weiter so!

 

Euer Cihan

 

19.Punktspiel  17.03.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - BSV Viktoria Friedrichshain     4:2(2:2)

 

Aufstellung

Tor

STEVEN HAUSENDORF

Abwehr

LUCA KLUGE---DAVID SAGELSDORF---PATRICK ZÖLLER---HORST THOMS

Mittelfeld

VALERIO SIMONE---ANDRZEJ FEDDER---TUGRUL BADUR---TOBIAS JERZEWSKI---DOMINIK BIERBAUM

Sturm

OGUZ AKINCI

Bank

AYTAC YILMAZ(ab 65.min.f.Dome)---CEM BAYRAK(ab 59.min.f.Tobi)---NICOLAS LEBRETON(ab 80.min.f.Luca)---DENNY NEU(ab 46.min.f:Valerio)---CHRISTIAN SEEGER(ab 90.min.f.Tugi)

Tore

1:0 Dome 13.min.,  2:1 Dome 31.min., 3:2 Tugi 71.min., 4:2 Deevid 90.min.,

 

 

Am heutigen Spieltag durften wir Zuhause in der Tietzstr. die 1. Herren von Victoria Friedrichshain als Gast begrüßen. Erfahrungen aus dem Hinspiel hatten gezeigt, dass uns ein ungemütlicher Gegner erwarten würde. Das Hinspiel konnten wir damals Auswärts mit knapp 2:3 gewinnen.

Vor Beginn der Partie haben wir in einer ausführlichen Mannschaftsbesprechung den Gegner analysiert und uns einiges für das Spiel vorgenommen. So wollten wir mit einem ordentlichen Mittelfeldpressing die Überhand im Mittelfeld behalten. Die Jungs sollten den Ball so lang wie möglich in den eigenen Reihen halten und nach Möglichkeit das Spiel in die gegnerische Hälfte verlagern. Des weiteren haben wir nochmal über die Möglichkeiten für ein Spielaufbau von hinten besprochen.

Wie man Anhand der Start-Aufstellung erkennen kann, mussten wir heute krankheitsbedingt auf unseren Keeper Tarik verzichten. Im Tor musste ihn Hausi ersetzen. Des weiteren musste unser Top-Scorer Denny heute ausnahmsweise mal von der Bank aus starten. Ihn sollte Oguz im Sturm vertreten.

Nach holprigem Start und kleineren Torchancen der Friedrichshainer sammelten wir uns und begannen, wie vorgenommen, das Spiel zu bestimmen. Der Ball lief einigermaßen gut in unseren Reihen, der Gegner wurde früh gestört und wir konnten uns gut im gegnerischen Feld festsetzen. So dauerte es auch nicht lange als wir durch ein schönes Tor von Dome mit 1:0 in Führung gehen konnten. Nach einem schönen Pass lief Dome ungestört mit dem Ball durch die Abwehr und konnte einnetzen. Wunderbar! Auch nach dem 1:0 behielten wir weiter die Oberhand und konnten uns die ein oder andere Chance herausspielen. Leider jedoch ohne Erfolg. Nach einem Fehler im Aufbauspiel kam der Gegner in der 30.min gefährlich über die rechte Seite. Luca versuchte noch durch eine Grätsche zu klären, doch kam die Flanke hoch und senkte sich „unvorteilhaft“ knapp unter die Latte in unserem Tor. Beim Versuch zu klären köpfte Ihn David ins eigene Netz, 1:1. Hier muss ich David jedoch in Schutz nehmen: Hätte er nicht versucht den Ball zu klären, wäre dieser höchstwahrscheinlich trotzdem im Tor gelandet, da er wie bereits erwähnt sehr unvorteilhaft angeflogen kam. Unsere Mannschaft wollte es jedoch wissen und ließ sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Gleich nachdem Ausgleichstreffer der Gegner starteten wir den nächsten Angriff und waren wieder erfolgreich. Durch ein Einwurf von Hotte konnte Tobi den Ball mit dem Kopf auf Dome verlängern, der am Ende nur noch einschieben brauch. So konnten wir erneut mit 2:1 in Führung gehen. Das Spiel entwickelte sich jetzt zu einer spannenden Partie. Unsere Jungs spielten ordentlichen Fußball, strahlten zunächst aber wenig Torgefahr aus. Dann ein Moment der mangelnden Konzentration, welcher zu unnötigen Fehlern führen sollte: In der 41.min nach erneuter Flanke der Friedrichshainer über die rechte Seite, köpft ein freistehender gegnerischer Spieler zum Ausgleich ein. Halbzeitstand 2:2. Unverdienter Halbzeitstand!

Mit aufbauenden Worten und der Auswechslung Denny für Valerio ging es dann in die zweite Hälfte. Auch in dieser Halbzeit bot sich dasselbe Bild. Borsigwalde mit Abstand die bessere Mannschaft. Friedrichshain ließ sich komplett in Ihre eigene Hälfte drängen. So konnten wir uns wieder viele Torchancen erarbeiten. 100%ige Chancen durch Denny, Dome oder Oguz konnten leider nicht genutzt werden. Daran war sicherlich auch der starke Friedrichshainer-Keeper schuld, der viele Torschüsse unterbinden konnte. Wir wurden nervöser und gingen jetzt in ein Angriffspressing über. Unsere Mannschaft zeigte sich stur und wollte mit allen Mitteln das Tor machen. In der 71.min dann die Erlösung: Nach einer nicht genutzten Torchance fiel der Ball direkt vor die Füße von Tugi. Mit einem hervorragenden Schuss aus ca. 22m platzierte er den Ball im Netz. Verdiente Führung 3:2! Im Gegensatz zu den letzten Spielen, wo wir uns nach einem Führungstreffer hinten reindrängen lassen haben, wollten wir die Führung dieses mal weiter ausbauen und das Spiel vorzeitig entscheiden. Friedrichshain warf alles nach vorne und versuchte über lange Bälle den Ausgleich zu erzielen, jedoch ohne Erfolg. In der 90.min konnten wir den Sack dann endgültig zu machen. Tugi setzte ein Schuss aus der zweiten Reihe ab, welcher am Pfosten abprallte und direkt vor die Füße von David landete. In gekonnter Abstauber-Manier konnte Capitano zum 4:2 Endstand einnetzen. Aus Ende Schluss! Glückwunsch an meine Jungs zum 4. Sieg infolge.

Besonders hervorheben möchte ich noch die Leistung von Hausi, der heute Tarik im Tor ersetzen musste. Er machte ein großartiges Spiel und hatte einen riesen Anteil am heutigen Sieg. Sowohl mit seiner Körpersprache und dem Anleiten seiner Vordermänner als auch mit hervorragenden Paraden konnte er die Führung für Borsigwalde sichern.

In der Tabelle sind wir schon auf Tabellenplatz 4. hochgeklettert. Nun geht es in die wohlverdiente Pokalpause, bevor es dann übernächste Woche zu einem sehr schwierigen Auswärtsspiel bei Askania Köpenick geht. Als Belohnung bekommen die Jungs am Dienstag trainingsfrei. Am Donnerstag hoffe ich dann auf zahlreiches Erscheinen beim Training.

 

 

Euer Cihan Güleryüz

 

 

20.Punktspiel  31.03.2019

SV Askania Coepenick - SC BORSIGWALDE 1910         4:4(1:3)

 

Aufstellung:

Tor

TARIK GÜNEY

Abwehr

LUCA KLUGE---DAVID SAGELSDORF---PATRICK ZÖLLER---HORST THOMS

Mittelfeld

ÜMIT ERGIN---CEM BAYRAK---TUGRUL BADUR---DENNY NEU---ANDREAS FEDDER

Sturm

BODO LÄNGERT

Auswechselbank:

OGUZ AKINCI ab 55.min für Ümit)
TOBIAS JERZEWSKI ab 70.min für Zöller)
CHRISTIAN SEEGER
STEVEN HAUSENDORF
VALERIO SIMONE ab 80.min für Luca)

Tore:

1:0 Bodo in der 9.min
2:0 Bodo in der 34.min
3:0 Andi in der 36.min
4:4 Denny in der 85.min

 

Der heutige Gegner bei unserem Auswärtsspiel lautete Ascania Coepenick.
Ascania war zur Zeit formstark und konnte in den letzten Wochen durch gute Ergebnisse
überzeugen.

Dementsprechend vorgewarnt ging es zum Spiel.

Der Fußballgott schien fürs erste auch auf unserer Seite zu sein, da der aktuelle Top-Scorer von Ascania Gelb-Rot gesperrt war und das auf Naturrasen angesetzte Spiel nun doch plötzlich auf gewohntem Kunstrasen gespielt werden sollte.

Die erste halbzeit spielten wir souverän auf.

Ascania hatte Riesen Probleme im Spielaufbau, was wir durch sehr gutes Pressing ausnutzen konnten.

Bereits in der 9.Minute zappelte der Ball, durch ein Tor von Bodo, das erste mal im Netz.

Ascania fand zu keinem Zeitpunkt ins Spiel, wodurch wir sorgenfrei aufspielen konnten und immer wieder torgefährlich wurden.

In der 34.Minute klingelte es wieder im Tor von Ascania.

Wieder eine gute Balleroberung in der Ascania-Hälfte, Tugi legt den Ball quer auf Bodo, der nur noch einschieben brauch.

In der 36.Minute belohnten wir uns erneut: Ein Schuss aus der zweiten Reihe, den der Torwart abprallen lässt, Andi verfolgt den Ball und schiebt zum 0:3 ein.

Nach der 0:3 Führung wurden wir etwas nachlässiger im Spiel.

Einige Großchancen zum weiteren Ausbau unserer Führung wurden kläglich vergeben, so kassierten wir in der 45.Minute nach einem Eckball den 1:3 Anschlusstreffer.

Halbzeit!

Ohne Wechsel und Änderung ging es in die zweite Halbzeit.

Von nun an bot sich ein komplett anderes Bild.

Ascania wie ausgewechselt und Borsig ideenlos und mit Problemen im Spielaufbau.

Nachdem Tarik einen Schuss von Ascania hervorragend zur Ecke klären konnte, kassierten wir mit der Ecke im Anschluss das 2:3.

Unglaublich das wir erneut nach einer Ecke das Gegentor kassieren.

Es wird aber noch besser, versprochen!

Borsig fand nicht mehr ins Spiel.

Vorne konnten wir nicht mehr genug Druck aufbauen, die Positionstreue ließ zu wünschen übrig und das Fußball spielen wurde komplizierter gemacht als es sein müsste.

Nach einer kuriosen Entscheidung des Schiris auf Freistoß kurz vorm Strafraum, kassierten wir in der 61.Minute den 3:3 Ausgleichstreffer, durch ein platzierten Freistoss unten ins Eck.

Unglaublich!

Ascania war wieder zurück und das wieder nach einem Standard.

Jetzt waren wir sichtlich beeindruckt.

Es ging gar nichts mehr.

Ascania erhöhte den Druck konnte seine Chancen jedoch nicht nutzen.

Nach einem Zweikampf auf Mittelfeldhöhe, entschied der Schiri auf Freistoß für Ascania.

Der gegnerische Spieler war einfach mal so frech und zog aus dieser Distanz volle Kanne ab.

Der Ball flog stramm über den halben Platz und senkte sich gefährlich vorm Tor, knallte an die Innenseite vom Pfosten und fiel ins Netz.

66.Minute, 4:3 Führung für Ascania.

Wir konnten es nicht fassen.

Nun warfen wir alles nach vorne.

Die Abwehr stellte ich zunächst auf eine 3er Kette um und in den letzten Minuten sogar auf eine zweier Kette.

Plötzlich klappte es dann auch wieder mit dem Fussball spielen.

Ascania zog sich zurück und wir erarbeiteten uns Torchance um Torchance. Wenigstens der Ausgleichstreffer musste noch fallen.

Dann die ernüchternde Erlösung:

In der 85.Minute konnte Denny, nach einer Hereingabe, das Tor zum 4:4 Endstand erzielen.

Im großen und ganzen eine schmerzhafte Erfahrung für uns.

Nach einer guten ersten Halbzeit und einer 0:3 Führung am Ende mit 4:4 Nachhause zu fahren, ist enttäuschend.

Der Schiri mag an der ein oder anderen Stelle vielleicht nicht die richtigen Entscheidungen getroffen haben, was aber keinesfalls als Entschuldigung dienen soll oder kann.

Wir sind selbst Schuld.

Unsere Mannschaft ist einfach noch zu unerfahren und nicht abgeklärt genug, um auch mal einen guten Vorsprung sauber herunterzuspielen.

Eine große Rolle spielt dabei auch die Eigensinnigkeit einiger Spieler, die zeitweise vergessen, dass Fussball ein Mannschaftssport ist.

Auch ich selber muss mir an die eigene Nase fassen.

Ich bin ein emotionaler Trainer, der an der Seitenlinie seinen Emotionen freien Lauf lässt.

Ich bitte meine Mannschaft das zu entschuldigen.

Ich gelobe Besserung.

Naja das positive an der ganzen Sache ist, dass wir nochmal gesehen haben woran wir arbeiten müssen(z.B. Standards oder der Einstellung).

In dem Sinne verabschiede ich mich mit einem sportlichen Gruß

 

euer Cihan

 

21.Punktspiel  14.04.2019

 

 

Spielbericht zum Auswärtsspiel NFC Gropiusstadt vs. Borsigwalde II vom 14.04.2019

Endstand: 4:2 (HZ. 1:0)

Tore:
3:1 (69.min Ümit Ergin per Foulelfmeter)
3:2 (89.min Denny Neu)

Aufstellung:

Tor

TARIK GÜNEY
LUCA KLUGE---TOBIAS JERZEWSKI---CHRISTIAN SEEGER---NICOLAS LEBRTEON

Mittelfeld

ANDRZEJ FEDDER---CEM BAYRAK---ÜMIT ERGIN---DAVID SAGELSDORF---DOMINIK BIERBAUM

Sturm

DENNY NEU

 

Auswechselspieler:

SELCUK YILMAZ (58.min)f.Chrille
AYTAC YILMAZ (90.min)f.Ümit
VALERIO SIMONE (75.min)f.Cem
DIAKITE MOHAMEDI (50.min)f.Nico
OGUZ AKINCI (80.min)f.Luca

 

Leider mussten wir in dieser Woche einige Ausfälle verkraften, sodass wir auf drei Positionen in der Startelf verändern mussten.

In Halbzeit 1 präsentierte sich Borsigwalde, trotz Änderungen in der Startelf, mit ordentlichem und diszipliniertem Fussball.

Räume wurden eng gemacht, Zweikämpfe wurden angenommen und der Ball wurde lange laufen gelassen.

So boten sich uns in der ersten Halbzeit einige sehr gute Chancen, die nicht genutzt werden konnten.

Gropiusstadt hingegen hatte wenig Torraumszenen.

Um so ärgerlicher ist es dann, wenn wir in der 40.Minute, nach einem Foul kurz vorm Strafraum, einen schlecht getretenen direkten Freistoss kassieren. So ging es dann auch in die Pause.

Halbzeit 2 begann für uns dann unterirdisch.

Anscheinend befanden sich meine Jungs zum Anpfiff mit dem Kopf noch in der Kabine.

Unkonzentrierte Borsigwalder konnten leider nicht da ansetzen, was Sie in HZ.1 besonders gut gemacht hatten - nämlich disziplinierten und konzentrierten Fussball spielen.

So erarbeitete sich Gropiusstadt mit Hilfe ihrer schnelle Flügelspieler immer wieder gefährliche Chancen.

Bereits in der 54.Minute stand es für Gropiusstadt 3:0.

In der 69.Minute wird Luca im Strafraum gefoult.

Den darauffolgenden Elfmeter verwandelt Ümit sicher zum 3:1 Anschlusstreffer.

Meine Jungs legten nochmal einen Gang zu und erarbeiteten sich gute Chancen.

Gropiusstadt wirkte konditionell etwas schwach, sodass wir kaum Gegenwehr zu spüren bekamen.

Der Treffer zum 3:2 folgte dann nach einem schönen Abschluss durch Denny in der 90.Minute.

Nun wollten wir es wissen und warfen in den letzten Minuten alles nach vorne.

Eine sehr gute Chance zum Ausgleich konnte Valerio kurz vor Schluss nicht mehr nutzen.

Der Ball ging nach einer schönen Hereingabe und dem Kopfball von Vale knapp am Eck vorbei.

In der 94.Minute verstolperten wir dann in der Vorwärtsbewegung den Ball, welches einen schnellen Konter und damit dann den 4:2 Endstandstreffer durch Gropiusstadt zur Folge hatte.

Somit die zweite Niederlage in der Rückrunde.

Phasenweise spielen wirklich sehr ansehnlichen Fussball.

Leider gelingt es uns noch nicht dies auf ganze 90.min zu verteilen, sodass auf gute Phasen immer wieder unterirdische Momente folgen, die zu Gegentoren führen.

Meinen Jungs fehlt hier noch die nötige Disziplin, Geduld und Cleverness. Dies hat uns in den vergangen Spielen manche Punkte gekostet.

Nun freuen wir uns aber erstmal auf die zwei spielfreien Wochen, um so erholt die letzten 4 Spiele der Saison zu bestreiten.

 

VG

Cihan

 

22.Punktspiel 05.05.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - 1.FC Wacker 21 Lankwitz    9:0(6:0)

 

Aufstellung

Tor

STEVEN HAUSENDORF

Abwehr

LUCA KLUGE---PATRIK ZÖLLER---DAVID SAGELSDORF---HORST THOMS

Mittelfeld

ÜMIT ERGIN---CEM BAYRAK---TUGRUL BADUR---ANDRZEJ FEDDE---DOMINIK BIERBAUM

Sturm

ROBERT BIELKE

Bank

DENNY NEU---AYTAC YILMAZ---NICOLAS LEBRETON---VALERIO SIMONE---FERHAD BILAL---CHRISTIAN SEEGER

Tore

1:0 Tugi 10.min., 2:0 Dome 18.min., 3:0 Ümit 19.min., 4:0 Robert 20.min., 5:0 Robert 40.min., 6:o Cem 45.+2min., 7:0 Denny 83.min., 8:0 Denny 89.min., 9:0 Robert 90-min-+2,

 

23.Punktspiel  12.05.2019

SV Buchholz - SC BORSIGWALDE 1910           3:3(1:3)

 

Aufstellung

Tor

STEVEN HAUSENDORF

Abwehr

HORST THOMS---PATRICK ZÖLLER---AYTAC YILMAZ---SELCUK YILMAZ

Mittelfeld

DAVID SAGELSDORF---TOBIAS JERZEWSKI---DENNY NEU---CEM BAYRAK---DOMINIK BIERBAUM

Sturm

ROBERT BIELKE

Bank

OGUZ AKINCI(ab 46.min.f. Aytac)---CHRISTIAN SEEGER(ab 46.min.f.Selcuk)---DIAKITE MOHAMEDI(ab 75.min.f.Ptrik)

Tore

1:0 Robert 10.min., 2:0 Deevid 11.min., 3:0 Robert 22.min.,

 

Kurzbericht zum Auswärtsspiel beim Tabellenletzten SV Buchholz II gg. Borsigwalde II

 

Obwohl wir nach knapp 30 Minuten mit 3:0 in Führung gehen konnten, reichte dieser komfortable Vorsprung am Ende leider nicht zum Sieg.

Hier muss ich vielleicht anmerken, dass wir trotz der drei Tore, am heutigen Tag eine besonders schlechte Leistung ablieferten.

Kurz vor der Halbzeitpause gelang Buchholz der Anschlusstreffer zum 1:3.

In der zweiten Halbzeit präsentierte sich Borsigwalde dann desaströs.

Die immer stärker werdenden Buchholzer störten uns früh und erspielten sich immer wieder gute Chancen.

Die Gegentore fielen dann auch schlussendlich.

In der 75.Minute konnte Buchholz mit einem Sonntagsschuss aus dem Mittelfeld zum 3:3 ausgleichen.

Kleinere versuche meiner Jungs das Spiel dann doch noch für uns zu entscheiden scheiterten.

Am Ende muss ich sagen, verdientes Unentschieden für Buchholz, die in der 2.ten Halbzeit deutlich besser waren als Borsigwalde.

Mit ein wenig Glück hätten die Kollegen aus Buchholz auch als Sieger vom Platz gehen können.

So müssen wir uns schlussendlich mit dem Punkt zufrieden geben.

Das einzig positive am gesamten Spieltag war, dass Tarik als Unterstützung an der Seitenlinie stand und tolle Fotos von uns gemacht hat, die er in den nächsten Tagen sicherlich hochladen wird... ?

 

Gruß

Cihan

 

24.Punktspiel  19.05.2019

SC BORSIGWALDE 1910 - GW Baumschulenweg      6:2(1:1)

 

Aufstellung

Tor

LEON SCHÜMANN

Abwehr

CHRISTIAN SEEGER---DAVID SAGELSDORF---TOBIAS JERZEWSKI---AYTAC YILMAZ---HORST THOMS

Mittelfeld

LUCA KLUGE---OGUZ AKINCI---ANDRZEJ FEDDER

Sturm

ROBERT BIELKE---DENNY NEU

Bank

MOHAMEDI DIAKITE(ab 65.min.f.Chrille)---NICOLAS LEBRETON(ab 75.min.f.Oguz)---CEM BAYRAK(ab 25.min.f.Aytac)

Tore

1:1,3:1,5:1 Robert 33.,49.,59.min., 2:1,4:1,6:1 Denny 46.,56.,70.min.,

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten 20 Minuten und einem Rückstand von 0:1, konnten sich unsere Jungs aufrappeln und kamen immer besser ins Spiel.
Von außen betrachtet war es sicherlich kein ansehnliches Spiel aber ausreichend um immer wieder gefährlich vor dem Tor der Mannschaft Baumschulweg gefährlich zu werden.

Beim Stand von 0:1 wurde in der 25.Minute ein Elfmeter durch Robert vergeben.

In der 30.Minute machte Robert seinen Fehlversuch wieder gut und glich mit einem schönen Heber über den Torwart zum 1:1 aus.

Von da an waren wir die spielbestimmende Mannschaft.

Wie gesagt spielerisch war es sicherlich keine Meisterleistung, jedoch effektiv.

Mehrere Chancen konnten gut genutzt werden, sodass wir nach 90 Minuten mit 6:2 als Sieger vom Platz gehen konnten.

Ein großes Dankeschön an Leon aus der Ersten, der heute stellvertretend für meine Torhüter Tarik und Hausi, die verletzungsbedingt/jobbedingt ausgefallen sind, unser Tor gehütet hat.

Er hat einen prima Job gemacht.

Ebenfalls ein riesen Lob an meine beiden Stürmer Robert und Denny, die sich beide mit jeweils drei Toren in die Torschützenliste eintragen konnten.

Der Rest der Mannschaft hat ebenfalls bewiesen, dass seit November Zuhause bei Borsigwalde keine Punkte zu holen sind.(Alle Spiele gewonnen mit Ausnahme das Pfeffersportspiel, welches vom Sportgericht bei der Verhandlung mit 0:6 gewertet wurde)

Großartig!

 

Gruß

Cihan

 

26.Punktspiel  26.05.2019

DJK Roland Borsigwalde - SC BORSIGWALDE 1910           1:3(0:1)

 

***Saisonende Borsigwalde II***

Kurzbericht zum Auswärtsderby Roland Borsigwalde gegen BORSIGWALDE II vom 26.05.19

Endstand: 1:3 (HZ 0:1)
Tore: 2x Andi, 1x Robert

Aufstellung:

--------------Tarik---------------
Seeger---Zöller----Hotte--Dome
----------------------------------
Cem----------David----------Andi
-----------------------------------
----------------Tobi---------------
-----Oguz-------------Robert-----

Auswechselbank:
Aytac (77.min für Cem)
Denny (46.min für Seeger)
Simon (90.min für Oguz)
Momo (63.min für Denny)
Nicolas (59.min für Andi)

 

Am heutigen Spieltag wollten wir etwas für die Offensive tun und probierten uns an einem 4-3-3 System. Obwohl wir über weite Strecken des Spiels sicherlich das bessere Team waren, so konnten wir spielerisch doch nicht überzeugen. Wir erspielten uns zu wenig Chancen und konnten sonst auch kaum Akzente im Offensivspiel setzen. Demnach viel das einzige Tor in der ersten Halbzeit dann auch nur durch ein verwandelten Elfmeter von Andi in der 35.min.

In der zweiten Halbzeit stellten wir auf das gewohnte System um, und versuchten das Spiel über Außen zu gestalten. Das klappte sicherlich doch ein Stück besser als in Hz.1
Durch eine schön herausgespielte Situation konnten wir dann in der 56.min durch ein weiteres Tor von Andi auf 0:2 erhöhen. Fortan waren wir zwar noch spielbestimmend, jedoch ging zu wenig Torgefahr von uns aus. In der 82.min kassierten wir nach einem schnellen Konter den 1:2 Anschlusstreffer. Darauf reagierten wir dann aber recht schnell, durch ein Tor von Robert zum 1:3 Endstand.

Man kann also sagen, dass wir mit einer mäßigen Leistung heute, das maximale herausgeholt haben.

Borsigwalde II verabschiedet sich nun in die wohlverdiente Sommerpause. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten und einer schlechten Ausgangssituation, kann man mit der Saisonleistung mehr als zufrieden sein. Wenn alles nach Plan laufen sollte, werden wir die Saison auf einem guten vierten Platz beenden. Zeitweise sah es sogar so aus, als ob wir in Sachen Aufstieg noch ein Mitspracherecht hätten. Leider konnten wir aber die wichtigen Schlüsselspiele nicht zu unserem Gunsten entscheiden, sodass man sich doch mit dem 4 Platz glücklich schätzen muss.

Ich möchte noch die Möglichkeit nutzen und mich insbesondere bei meiner Mannschaft bedanken. Trotz vielen Schwierigkeiten und Hindernissen zog der Großteil der Mannschaft an einem Strang. Vor allem in der Rückrunde konnten wir beweisen, dass wir zu einem erfolgshungrigem Team gewachsen sind, die Bock auf Fussball und auf Erfolg hat!

Ebenfalls bedanken sich mein Team und natürlich ich als Trainer beim Vorstand und bei den ersten Herren für die Unterstützung über die gesamte Saison.

Die zweite Garde wünscht allen Borsigwalder Vereinsmitgliedern alles Gute und viel Erfolg in den kommenden Jahren!

sportliche Grüße

Cihan und Das Team Borsigwalde II

   

Hier finden Sie uns

SC BORSIGWALDE 1910

Tietzstr.33-41

13509 Berlin

Ab S-und U-Bahn Tegel 125er Bus Richtung Osloer Str.  bis Ernst-Ecke Schubartstr.

U-Bahn Kurt-Schumacher Platz 125er Richtung Frohnau bis Schubart-Ecke Ernststr.

Kontakt

Telefon: 1796967007 1796967007

E-Mail: oldie_harry@gmx.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportverein